Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 10. Februar 2009

Otto-Pankok-Preis für Sintezza Lalla Weiss

Am 14. Februar wird im Bürgerschaftssaal des Rathauses zum vierten Mal der "Otto-Pankok-Preis" der 1997 von Günter und Ute Grass gegründeten "Stiftung zugunsten des Romavolks" verliehen. Der Otto-Pankok-Preis 2009 ist mit 15.000 Euro dotiert.

Preisträgerin ist die niederländische Menschenrechtlerin und Sintezza Lalla Weiss. Als Laudator spricht Zoni Weisz, der Onkel der Preisträgerin. Lalla Weiss sei, so Zoni Weisz in seiner Laudatio, "das Gesicht nach außen" für die Sinti und Roma in den Niederlanden.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr. Der Saal ist ab 15.30 Uhr geöffnet. Das Platzangebot ist begrenzt, Anmeldungen sind noch möglich im Günter Grass-Haus unter Telefon 0451/122 42 30.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de