Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 22. Oktober 2017

Ausgabe vom 17. Februar 2009

Umgangsrecht um jeden Preis?

Auch Kinder sind von häuslicher Gewalt betroffen

Eine Veranstaltung zur Problematik des Sorge- und Umgangsrechts bei häuslicher Gewalt - über Möglichkeiten und Grenzen öffentlicher Interventions- und Unterstützungsangebote, findet am Mittwoch, dem 18. Februar von 17 bis 20 Uhr im Audienzsaal des Rathauses statt. Der Eintritt ist frei.

Eingeladen sind Sabine Heinke (Familienrichterin am Amtsgericht Bremen), Astrid Schüler (Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagogin), Renate Junghans (Jugendamt Lübeck), Anke Kock (Verein Frauen helfen Frauen e.V.), Carsten Löbbert (Richter und Vizepräsident Amtsgericht Lübeck ), Catharina Strutz-Hauch (Kooperations- und Interventionskonzept gegen häusliche Gewalt SH, kurz KIK) und Silke Ziemann (Präventionsstelle Polizei Lübeck). Durch den Abend führt Angelika Birk, Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Landtages Schleswig-Holstein.

Im ersten Teil der Veranstaltung werden neuere deutsche Untersuchungen zu dem Ausmaß der Gewalt in den Familien und deren kurz- und langfristigen Auswirkungen auf die Kinder vorgestellt. Kinder und Jugendliche, die in der Familie Gewalt erleben, sind immer eigenständig Betroffene dieser Gewalt. Egal, ob sie selbst den physischen und psychischen Angriffen ausgesetzt sind, oder ob sie ZeugInnen dieser Gewalt gegen ihre Mutter werden. Hilfsangebote für Frauen und ihre Kinder weisen immer noch Defizite auf, gerade wenn es um den Hilfebedarf der Kinder geht.

Die Referentinnen geben Denkanstöße, wo der Schutz von Kindern und Jugendlichen in der Praxis verbessert werden muss und beleuchten kritische Punkte, die eine interdisziplinäre Zusammenarbeit fordern.

Im Anschluss gibt es eine Diskussion zu den Themen: Wie ist die Situation vor Ort in Lübeck? Was ist auf den Weg gebracht? Was muss noch getan werden, um den Schutz von Gewalt betroffenen Mädchen und Jungen zu garantieren und deren individuelle Entwicklung/Gewaltverarbeitung parteilich zu fördern?

Um Anmeldungen zu der Veranstaltung, die von den Grünen/Bündnis 90 organisiert wird, wird unter der Email angelika.birk@gruene.ltsh.de gebeten.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de