Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 24. März 2009

Lübeck ist ein Logistikstandort

BfL - Bürger für Lübeck

Die "Bürger für Lübeck" konnten in der letzten Bürgerschaft einen Antrag einbringen, der Lübeck vor ,Standortnachteilen schützen soll und mit großer Zustimmung beschlossen wurde. Hier ging es um Dauer- ausnahmegenehmigungen zum Sonntagsfahrverbot für LKW über 7,5 t. Durch solche Genehmigungen konnte bis dato gewährleistet werden, den Lübecker Hafen nicht durch eine Blockier-ung der Stellplätze zu verstopfen. Zudem hätte das Fahrverbot zu immensen Problemen bei den LKW-Fahrern geführt. Gebunden an ihre Lenk- und Ruhezeiten sowie enge Terminvorgaben würde es fatale Ausmaße annehmen, wenn alle LKW-Fahrer zur gleichen Zeit ab 22 Uhr wieder starten dürften. Die bereits jetzt knappen Rastplätze würden völlig überlastet. Die Ausnahmen sollten nun zum 31.03. eingestellt werden. Jedoch galt dieses nicht für die gesamte Bundesrepublik, was erhebliche Wettbewerbsverzerrungen gegenüber anderen Hafen- standorten bedeutet hätte. Die Ladung sucht sich immer den einfachsten Weg, der sicher nicht mehr durch die zu einem guten Teil von der Logistikwirtschaft lebende Region Lübeck geführt hätte. Glücklicherweise wurde nun vom Wirtschafts-Ministerium des Lan- des entschieden, die Frist zur Ausstellung von Ausnahmegenehmigungen um ein Jahr zu verlängern. Dabei ist das Problem leider nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Die "Bürger für Lübeck" sehen es als uner- lässlich für den Standort Lübeck - an dem so viele Arbeitsplätze von der Logistikwirtschaft abhängen - an, sich weiterhin für die Leistungsfähigkeit des Logistikstandortes einzusetzen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Autor: Diana Morgenstern

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de