Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 28. April 2009

Eine besondere Patenschaft

Projekt von Sprungtuch e. V. unterstützt schon die Kleinsten

Verschmitzt grinst Jeremy in die Runde. Schaut seine Mama Rebekka an und dann Florian. Mit ihm wird er am nächsten Tag ins Kino gehen, "Winnetoons" gucken. Darauf freut sich der sechsjährige sich schon sehr. Auch Florian Mengel freut sich - er ist der Pate von Jeremy. Nicht der Taufpate, der 26-Jährige hat die Patenschaft im Februar übernommen. Initiiert wurde das Patenprojekt von Verein Sprungtuch e. V. Start war im vorigen Frühjahr mit einer Förderung der "Aktion Mensch" von 3880 Euro.

Sprungtuch betreut im Auftrag der städtischen Jugendhilfe Familien, die mit den Anforderungen des Alltags und dem Bewältigen von Problemen überfordert sind. Oft sind es gerade soziale Kontakte, die der Familie fehlen. Hier greift das Patenprojekt: "Paten sehen ,ihre' Kinder für zwei bis drei Stunden pro Woche und verbringen mit ihnen Freizeit", erläutert Inga Gilsing, Geschäftsführerin von Sprungtuch e. V. "Die Anzahl der Paten geht auf die zehn zu", ergänzt Stephanie Bösch, zuständig für das Projekt.

Paten könnten sich beim Verein bewerben und würden den Kindern entsprechend ausgesucht - es muss eben "passen".

Bei Jeremy und Florian passt es. Der Kleine und der Große verstehen sich gut, haben Spaß beim Fußballspielen, Schwimmen, in der Bibliothek, im Kino. "Im Sommer geht es dann auch mal in den Kletterpark", sagt Mengel. Für ihn ist die Patenschaft mehr als nur eine nette Freizeitbeschäftigung neben seinem Job: "Ich lerne viel von dem Kleinen. Ich habe noch keine eigenen Kinder, bekomme jetzt aber ein ungefähre Ahnung davon, wie es wäre". Es mache einfach Spaß, seine Zeit einem kleinen Menschen zu schenken.

Mama Rebekka schaut ihren Jeremy zärtlich an. Die gelernte Kinderpflegerin ist alleinerziehende Mutter von fünf Kindern im Alter von vier bis elf Jahren. "Die Unterstützung von Sprungtuch und jetzt die Patenschaft hilft sehr", sagt die 29-Jährige. "Jeremy freut sich immer sehr, wenn der Nachmittag mit Florian wieder ansteht". Sie sei sehr glücklich, dass die Konstellation ihrem Sohn gut tue und die beiden harmonieren.

Sprungtuch e. V. sucht weiter Paten, die Lust haben, den Alltag eines Kindes ein wenig bunter zu gestalten. Auch finanzielle Unterstützung ist gern gesehen. Infos gibt es bei Stephanie Bösch, Telefon 0451/7060434. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de