Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 05. Mai 2009

20 Jahre Frauenbüro

Bündnis 90 / Die Grünen

Das Frauenbüro in Lübeck wird 20 Jahre alt. Das ist für uns GRÜNE ein Grund zum Feiern, und es ist wert, dass wir darüber reden. Wir haben in Deutschland eine Frau als Bundeskanzlerin, die die Wirtschaft auffordert, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Wir haben eine Familienministerin, die das Famil-ienbild in Frage stellt und das Familienmodell mit berufstätiger Mutter in den Mittelpunkt der politischen Diskussion rückt. Wir haben erstmals ein Gewaltschutzgesetz und ein Antidiskriminierungsgesetz, das "Allgemeine Gleichbehand-lungsgesetz". Sollte wieder Bewegung in die Gleichstellungspolitik kommen?? Frauenpolitik ist nicht mehr auf das Ziel beschränkt, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen zu erreichen, sondern Frauenpolitik ist heute darauf ausgerichtet, Frauen insgesamt gesellschaftliche Integration und Anerkennung zu bieten. Frauenpolitik ist mehr als Familienpolitik, denn sie orientiert sich an einer Vielfalt weiblicher Lebensentwürfe und reduziert Frauen nicht auf ihre Rolle als Mütter und Erziehende. Eine eigenständige Frauenpolitik und Frauenprojekte muss es noch so lange geben, bis die Gleichstellung der Geschlechter auf allen Ebenen erreicht ist. Dafür brauchen wir ein personell angemessen ausgestattetes Frauenbüro in Lübeck. Rita Süssmuth sagte einmal "Wer Frauenpolitik macht, müsste Schmerzensgeld bekommen". Das können wir nicht zahlen. Aber dem Frauenbüro-Team ein herzliches "Dankeschön" sagen für die bisher geleistete hervorragende Arbeit mit der Zusage GRÜNER Unterstützung bei der Bewältigung der Aufgaben der nächsten 20 Jahre.

V.i.S.d.P.: Heidi Näpflein

Autorin: Heidi Näpflein

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de