Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 12. Mai 2009

Musikstufen in Grün

Possehl-Stiftung beteiligt sich an Umgestaltung des Holstentorhallen-Vorplatzes

Studenten der Musikhochschule Lübeck nutzen seit April 2007 Probenräume in der Holstentorhalle. Der direkte Vorplatz der historischen Halle wurde vor zwei Jahren neu gestaltet.

Nun folgt die Herrichtung der Platzfläche zwischen Holstentorhalle und Holstentorplatz. Bis Ende August 2009 soll das Bauvorhaben mit einem Gesamtvolumen von 383.000 Euro fertig gestellt werden. Den größten Teil der Kosten, ganze 348.000 Euro, trägt die Possehl-Stiftung. 35.000 Euro steuert die Hansestadt Lübeck bei.

Vorstellung der Baupläne

Anlässlich des Spatenstichs durch Possehl-Stiftungsvorstand Renate Menken, Bausenator Franz-Peter Boden und Gunnar ter Balk, Landschaftsarchitekt, wurden die Baupläne vorgestellt: Das rund 5300 Quadratmeter große Areal wird einen nicht eingezäunten und begehbaren Rasen erhalten, der durch Wegachsen gegliedert wird.

Der Hauptweg knüpft an die neue Fußgängerbrücke über die Trave an und schafft eine attraktive Verbindungen zu Touristeninformation, Hauptbahnhof, Wallanlagen und Parkhaus an der Possehlstraße.

Die Straße wird durch eine tischhohe, gut überschaubare Hecke abgeschirmt. Zusammen mit einer Baumreihe entsteht ein halboffener Filter, der die Aufenthaltsqualität im Bereich der Rasenfläche stärkt und dabei die Blickbeziehungen vom Holstentorplatz zur Holstentorhalle offen hält. Musikstufen - eine Bodenmodellierung die nahezu einen Halbkreis bildet und mit drei Reihen Sitzstufen ausgeschmückt wird - sollen an warmen Sommertagen auch als Liegefläche einladen und bieten rund 90 Zuschauern Platz. Zusätzlich könnte in der Innenfläche des Halbrundes eine Stuhlreihe für Zuschauer aufgestellt werden. Die Anlage steht für musikalische Veranstaltungen der Hochschule im Freien zur Verfügung. Im alltäglichen Gebrauch können die Stufen zum Verweilen von Studenten, Passanten oder Touristen gleichermaßen genutzt werden. fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de