Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 26. Mai 2009

Der Totentanz im Mittelpunkt

Bernt Notke (1435 - 1509) gilt als der bedeutendste Maler und Bildhauer des Ostseeraums im ausgehenden Mittelalter. Anlässlich des 500. Todestages erinnert Lübeck mit Ausstellungen und Veranstaltungen an den großen Künstler der Hansestadt.

Im St. Annen-Museum, im Museum für Archäologie und in St. Marien gibt es aus diesem Anlass ein umfangreiches museumspädagogisches Begleitprogramm. Bis zum 16. August können Schüler ab Klassenstufe 5 an einer Totentanz-Lernwerkstatt teilnehmen. Die Themen der Lernwerkstatt reichen vom "Totentanz von Peter Gilles" über den "Lübecker Totentanz und seine Geschichte" und "Die Pest und ihre medizinische Behandlung im Mittelalter" bis hin zu "Leben und Wirken von Bernt Notke" und "Der Totentanz und die Musik".

Die Lernwerkstatt ist für die Unterrichtsfächer Deutsch, Geschichte, Religion, Kunst, Musik und Biologie geeignet. Jeder Teilnehmer erhält ein Werkstattbuch. Beratung und Anmeldungen sind bei der Museumspädagogin Roswitha Lehna unter Telefon 0451/122 4273 möglich. Teilnahmegebühr für die Lernwerkstatt beträgt zwei Euro pro Person.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de