Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 26. Mai 2009

Fünfter Akademischer Abend

Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer lud zum Wissensaustausch

Am vergangenen Dienstag lud die Hansestadt Lübeck in Kooperation mit der Musik- und Kongresshallen GmbH zum inzwischen fünften Akademischen Abend ein. Damit betonte die Hansestadt die Bedeutung von Lübecks Hochschulen für den Wirtschaftsstandort Lübeck, aber auch für das gesellschaftliche, kulturelle und politische Leben in der Stadt. Ziel des Abends war der Austausch über die aktuellen Entwicklungen am Hochschulstandort Lübeck und das Besprechen von gemeinsamen Perspektiven und Kooperationen im Wissenschafts- und Kongress-Sektor.

Der Einladung von Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer folgten weit mehr als 100 Gäste aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Hochschulen. Bürgermeister Bernd Saxe und Senatoren der Hansestadt standen als Gesprächspartner zur Verfügung. Interessante Impulse für die Diskussion über Lübeck als Hochschul- und Wissenschaftsstandort lieferte eine von Björn Engholm moderierte Talkrunde mit Staatssekretär Jost de Jager, Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr, Professor Dr. Klaus Dicke, Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Lübecks neuer Wissenschaftsmanagerin, Dr. Iris Klaßen.

In diesem Jahr war erstmals auch die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck beteiligt. "Die Wirtschaft will damit ein deutliches Zeichen dafür setzen, dass die Sicherung und der Ausbau des Hochschulstandorts Lübeck für Wachstum, Innovation und Arbeitsplätze in unserer Region existentiell wichtig ist", betonten der Präses der IHK zu Lübeck, Bernd Jorkisch und Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Bernd Rohwer.

Die IHK Lübeck zeigte sich begeistert und stellte die Bedeutung Lübecks als Wissens- und Wissenschaftsregion heraus: "Die Wissenschaftregion Lübeck gewinnt weiter an Profil."

Jorkisch und Rohwer verwiesen unter anderem auf eine aktuelle Studie: "Nach dem Ranking des Centrum für Hochschulentwicklung belegen Universität und Fachhochschule erneut Spitzenplätze. Die Topplatzierungen in den Fächern Medizin, Informatik und Molecular Life Science beweisen, dass Lübecks Hochschulen konsequent auf Exzellenz in Forschung und Lehre setzen."

Für Begeisterung sorgte die Ankündigung des ersten Lübecker Hochschulballs am 18. Juli. Erstmals feiern dann alle vier Hochschulen Lübecks gemeinsam, "als Zeichen der Freundschaft und Verbundenheit."

Im Anschluss an den Empfang lud Stadtpräsidentin Schopenhauer zum Konzerterlebnis "BlickonTakt" ein. Holger Linn und Georg Beckmann präsentierten ausgewählte Lieder von Schubert, Schumann, Brahms und Kornauth. fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de