Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 09. Juni 2009

Bald blüht Lübecks größte Blüte

Mitarbeiter der Vorwerker Diakonie pflegen erneut den Lindenteller

Die 300 Quadratmeter große Verkehrsinsel des "Lindentellers" vor dem Holstentor wurde in der letzten Woche in eine riesige Margerite verwandelt. Noch ist nicht viel zu erkennen, aber die Umrisse lassen bereits die wohl größte Blüte Lübecks erahnen.

Entsprechend des Gestaltungsentwurfes des Bereichs Stadtgrün und Friedhöfe der Hansestadt Lübeck pflanzten Gärtner mit und ohne Behinderungen der Vorwerker Diakonie die von Stadtgrün zur Verfügung gestellten Pflanzen, wie Margeriten, Zinnien und Tagetes.

"Zusammen mit blauem Salbei, roten Lobelien und orangen Schmuckkörbchen bilden die Pflanzen von oben gesehen die größte Blüte Lübecks - in Form einer Margerite - mit über 20 Metern Durchmesser", berichtet Andreas Tilch, Stadtgrün und Friedhöfe, stolz. Die Hansestadt und die Vorwerker Diakonie bilden ein eingespieltes Team. "Wir liefern die Pflanzen und Ideen, die Vorwerker Diakonie pflanzt und pflegt. Nach ein paar Wochen Anwachszeit werden alle Pflanzen blühen. Dann wird sich die Riesenblüte in voller Pracht zeigen", sagt Tilch.

Lübecks Bausenator Franz-Peter Boden freut sich über die Arbeit der Gärtner. "Es ist ein tolles Projekt. Ich danke Ihnen, dass Sie Lübeck einen so schönen Kreisverkehr bescheren." Er sei mit der Arbeit aller sehr zufrieden und hoffe, dass die langjährige Zusammenarbeit weitergeführt werde.

Bereits zum fünften Mal übergab die Hansestadt Lübeck ihren Lindenteller in die Verantwortung der Vorwerker Diakonie. "Eine schöne Tradition", so Hans-Uwe Rehse, Theologischer Vorstand der Vorwerker Diakonie.

"Sie gibt Menschen mit Behinderungen Gelegenheit, der

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de