Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 23. Juni 2009

Neuer Pavillon an Baltic-Gesamtschule

Räumlichkeiten ermöglichen die Angebotsvielfalt der Schule zu steigern

Schulsenatorin und Bauherrin Annette Borns übergab vorige Woche einen neuen Pavillon und den neu ausgestatteten Mehrzweckraum an die Baltic-Gesamtschule.

"Der Pavillon-Neubau, die Ausstattung des Mehrzweckraumes und des Computerraumes leisten einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Ausgestaltung der gebundenen Ganztagsschule", so Borns. Die Gesamtkosten für den Pavillon und die Umbaumaßnahmen belaufen sich auf 435.700 Euro.

Die Baltic-Gesamtschule und die Otto-Passarge-Schule werden zum Schuljahr 2010/2011 zu einer organisatorischen Einheit verbunden. Schon jetzt werden von der Baltic-Gesamtschule Klassenräume in der auslaufenden Hauptschule der Otto-Passarge-Schule genutzt. Außerdem sind die Schülerinnen und Schüler der Baltic-Gesamtschule durch die gebundene Ganztagsform in den Nachmittagsunterricht eingebunden. Um die Anforderungen, wie die erhöhte Vielfalt des Ganztagsunterrichts und des Freizeitangebotes, künftig erfüllen zu können, wurde ein Pavillon als zentraler Punkt für die qualifizierte Gestaltung geschaffen. Ferner wurde der Mehrzweckraum der Gesamtschule für Unterrichtszwecke inklusive Computerarbeitsplätzen hergerichtet.

Ermöglicht wurden diese Maßnahmen durch Fördermittel des Bundes und des Landes für Ganztagsschulen: 90 Prozent der Summe wird aus dem Investitionsprogramm des Bundes "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB) gefördert, lediglich zehn Prozent muss die Hansestadt Lübeck beisteuern.

Der neue Pavillon befindet sich auf dem Gelände der Otto- Passarge Schule. Die zwei Räume - 79,7 Quadratmeter und 37,6 Quadratmeter groß - werden als gebundene Ganztagsräume verwendet. Ferner befinden sich im Pavillon Toiletten und ein Garderobenraum.

Der zur Eingangshalle hin offene Mehrzweckraum erhielt eine bewegliche Trennwand, eine Akustikdecke und eine neue Bühnenbeleuchtung. Durch diese Verbesserungen ist nun ein vollwertiger Unterrichtsraum entstanden, der von der Schule vielfältig genutzt wird. Im Rahmen dieser weiteren Fördermaßnahme wurde ein Raum mit zwölf Computerarbeitsplätzen für das Projekt "Fordern und Fördern" hergerichtet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de