Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 30. Juni 2009

Viele Diskussionen in der Bürgerschaft

Lange Tagesordnung - Themen wurden vertagt - Radwege in Bauausschuss

Die lange Tagesordnung wurde bei der letzen Bürgerschaftssitzung nicht bewältigt. Die Politiker sollen zu einer Sondersitzung (voraussichtlich in der zweiten Julihälfte)s zusammen kommen. Entscheidungen fielen am Donnerstag kaum. Auch Themen, die vertagt wurden, sind ausführlich diskutiert worden.

Fahrradfreundliches Lübeck

Die Grünen und BUNT forderten den Umbau der Kanalstraße und ein ganzes Bündel, um das Radfahren in Lübeck attraktiver zu machen. Dazu soll der Verkehrsentwicklungsplan fortgeschrieben werden. Die SPD schlug statt eines teuren Umbaus die Markierung von Radwegen auf der Fahrbahn der Kanalstraße vor, bekam dafür aber keine Mehrheit. "Es gibt noch viele andere Straßen in Lübeck", warf der baupolitische Sprecher der CDU Christopher Lötsch ein. Das Thema solle im Bauausschuss beraten werden. Sein Vorschlag wurde abgelehnt. Alle Vorschläge sollen von der Stadtverwaltung geprüft und im November in den Ausschüssen vorgestellt werden.

Diskutiert wurden auch konkrete Maßnahmen, wie die Verbesserung der Fahrradstraßen, die Umgestaltung der Rippenstraßen in der Altstadt und Fahrradfurten in der Fußgängerzone. "Unser Ziel muss ein Fahrrad-Anteil von 25 Prozent beim Verkehr sein", so Grünen-Fraktionschef Bernd Möller. Die Vorschläge werden im Bauausschuss weiter diskutiert.

Christopher Street Day

Die Bürgerschaft hat die Stadtpräsidentin gebeten, die Schirmherrschaft für die Schwulen- und Lesbenparade "Christopher Street Day" zu übernehmen. Außerdem soll das Rathaus mit Regenbogenfahnen geschmückt werden.

Masterplan für Travemünde

Bevor an der Travepromenade ein neues Gebäude genehmigt wird, soll ein Masterplan erstellt werden. Nach der Sommerpause soll ein Konzept für den Bereich von der Vorderreihe bis zum Aqua Top vorliegen. Gleichzeitig erwarten die Politiker die Fertigstellung eines "städtebaulich-funktionellen" Konzeptes für Travemünde, dass bereits in der November-Sitzung angefordert wurde.

Bushaltestellen

Die Verwaltung hat intensiv die verschiedenen Formen von Bushaltestellen untersucht. Das Ergebnis: Es hänge vom Einzelfall ab, ob eine Haltebucht erforderlich ist. Die CDU forderte, dass der Bauausschuss jeweils befragt werden müsse. Nach längerer Diskussion und kleineren

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de