Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 30. Juni 2009

Tunnel - nichts für schwache Nerven

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Niemand ist vom "Dauerdrama Herrentunnel" mehr genervt als wir. Wir können der dringenden Empfehlung von routinierten Politikkollegen, jetzt endlich Ruhe zu geben, aber leider nicht folgen. So lange dieses dämlichste unterirdische Bauwerk der Hansestadt Lübeck nur dafür da ist, die von Pleite bedrohte Mautkassierer-GmbH über Wasser zu halten und nicht zum Wohle der Bürger in das städtische Verkehrsnetz integriert ist, werden wir uns weiter zu Wort melden. Wir werden auf Einhaltung des Vertrags bestehen, der den Betrieb des Herrentunnels regelt. Dazu gehört neben der kostenlosen Durchfahrt für die Stadtwerke-Busse vor allem der reibungslose Gratisbus für Radfahrer und Fußgänger im Zehnminutentakt, den die Herrentunnel-GmbH stets zugesagt hat, um die Konzession zum Abkassieren der Autofahrer von der Hansestadt überhaupt zu bekommen. Jetzt möchte sie sich aus der Verpflichtung, die sie selbst erfunden hat, herausschleichen - ein an Betrug grenzendes Verhalten! Als Kommunalpolitiker, deren Aufgabe es ist, die vom Bürgermeister geführte Stadtverwaltung zu beauftragen und zu kontrollieren, können wir nicht hinnehmen, dass Spitzenbeamte bei diesem dreisten Ausrauben der Tunnelnutzer auch noch Schmiere stehen, wie wir in den letzten Wochen mit Staunen erlebt haben: Seit April unternahm die Verwaltung nichts, um die dreiste und illegale Fahrplanausdünnung zu verhindern. Erst durch unser "Generve" wurde hier ein neuer Fahrplan erzwungen, den wir allerdings noch nicht für ausreichend halten. Wir bleiben weiter dran - versprochen ist versprochen und wird vom BUNT auch nicht gebrochen!

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de