Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 22. Oktober 2017

Ausgabe vom 07. Juli 2009

Grundeinkommen für alle

Die Fraktion DIE LINKE und die Rosa-Luxemburg-Stif- tung, Werkstatt Utopie und Gedächtnis, Schleswig-Holstein laden am Mittwoch, den 8. Juli 2009 in die Diele in der Mengstraße 41, zum Thema "Grundeinkommen für alle" ein. An der Diskussionsveranstaltung werden Stefan Wolf von der "Bundesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen" der LINKEN und Wolfram Otto von der linken Fraktion Kiel teilnehmen. Unlängst sorgte eine Petition für Aufsehen, die vom Bundestag die Diskussion der Idee einforderte und von 53 000 Bürgern unterzeichnet wurde. Dabei sind die Vorstellungen von einem Grundeinkommen sehr verschieden. Die Veranstaltung soll die Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen eines emanzipatorisch ausgerichteten Grundeinkommens behandeln. Wir wollen dabei unter anderem nach der Durchsetzbarkeit von Modellen eines Grundeinkommens in der heutigen Zeit fragen. Dabei wird von staatlichen Widerständen, aber auch Widerständen im Bewusstsein zu reden sein. Es gilt die Frage zu beantworten, welche Perspektiven für ein würdevolles Zusammenleben wir anstreben und ob sich Reichtum und Armut auch in Zukunft gegenseitig bedingen müssen. Das Grundeinkommen bietet die Chance, Wirtschaft und Arbeit wieder in ihren sozialen Zusammenhang einzubetten. Eine Denkweise mit dem Schlachtruf "Hauptsache Arbeit" und die Existenzängste der Lohnabhängigen verhindern eine Diskussion über den ungeheuerlichen Verschleiß natürlicher und menschlicher Ressourcen. Die Fraktion wird in Lübeck weiter über das Thema informieren und es besonders im Hinblick auf die kommunalen Zuschüsse für Bedürftige in die Debatte einbringen.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Autorin: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de