Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 07. Juli 2009

City-Busse für Lübeck

Warum eigentlich müssen in Lübeck fast alle Linienbusse durch die Innenstadt fahren? Das kostet viel Zeit für alle Nutzer, die gar nicht in die Innenstadt müssen. Und es erzeugt unnötig viele Abgase, die für Menschen und historische Gebäude nicht gerade förderlich sind. Nach Auffassung der BfL ist es an der Zeit zu untersuchen, zu welchen Kosten und mit welchem genauen Nutzen moderne, kleine und umweltfreundliche City-Busse in der Innenstadt eingesetzt werden könnten, während die großen Linien- busse vor allem die Stadtteile außerhalb der Altstadtinsel miteinander verbänden. Ein entsprechender Antrag liegt der Bürgerschaft vor. Kernpunkt des City-Bus-Konzeptes ist, dass der Personenverkehr zwischen der City und Umsteigeplätzen und Parkplätzen am Stadtrand von flexiblen Shuttle-Bussen mit bedarfsgerechtem Zeit-Takt übernommen werden. Dass ähnliche Konzepte in Lübeck bisher nicht funktioniert haben, lag vor allem daran, dass die City-Linien nicht zum Tarifverbund gehörten und die anderen Strecken der Linienbusse trotzdem noch durch die Altstadt führten. Das war verwirrend und kostenträchtig. Wir brauchen jetzt ein genaues, integriertes Planungs- und Organisationskonzept, in dem auch aktuelle Fördermöglichkeiten für diese klimaschonende Alternative berücksichtigt werden sollten. Im Ergebnis sind bei einem gut konzipierten City-Bus-System zu erwarten: eine schnellere Beförderung an der Innenstadt vorbei, eine Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs insgesamt, damit höhere Fahrgastzahlen und entsprechend höhere Einnahmen für die notleidende Stadtverkehr GmbH.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Autor: Uwe-Jens Iwers

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de