Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 22. Oktober 2017

Ausgabe vom 14. Juli 2009

Eigener Kinderstadtteilplan

Etwa 50 junge Lübecker entdecken und erfassen ihren Stadtteil Buntekuh

Stadtpläne sind für Kinder schwer zu lesen und berücksichtigen kaum deren Interessen. Umso wichtiger ist es, dass die Kinder ihre Stadt beziehungsweise ihren Stadtteil selbstständig entdecken und die Erkenntnisse in der Nachbarschaft verbreiten. Nun ist der Kinderstadtteilplan "Soziale Stadt" Buntekuh fertig und lässt die Bedürfnisse der jüngsten Lübecker nicht zu kurz kommen. Sie finden Spielmöglichkeiten und Sportangebote ebenso verzeichnet wie Einrichtungen für Kinder, gefährliche Straßen und Stellen, an denen Hunde gern ihr Geschäft verrichten. Entstanden ist der Kinderstadtplan durch die tatkräftige Unterstützung von etwa 50 Kindern aus Buntekuh, die "ihr Quartier" entdeckt und erlebt haben. Grundschüler aus dem Koggenweg, Schülerinnen und Schüler der Otto-Passarge-Schule sowie Kinder der Kita Schaluppenweg und des Bauspielplatzes erkundeten mit ihren Erzieherinnen und Lehrerinnen den Stadtteil. "Das ist mehr als nur Spielerei, sondern eine ernst zu nehmende Sicht der Heranwachsenden auf ihren Stadtteil", waren sich die Vertreter der Stadtverwaltung zur feierlichen Stadtplanübergabe vergangene Woche in der Grünanlage Wiesental einig. Einigkeit auch bei Sibre und Marie (beide zwölf): "Es hat sich wirklich gelohnt. Nun haben wir alle ein Exemplar bekommen und jeder andere aus unserem Stadtteil kann sich auch einen abholen." Zweitausend Stück wurden produziert und sind von nun an kostenlos im Buntekuh-Büro zu bekommen. Zielgruppe? "Kinder natürlich, oder Oma und Opa, wenn sie ganz lieb fragen!" fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de