Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 21. Juli 2009

Mit Spaß an der Bewegung

Kinder lernen ungezwungenen Körperausdruck im Tanzprojekt

Aufgeregt hippelten die Mädchen und Jungen der Kita Kleine Klosterkoppel an diesem schönen, sonnigen Morgen von einem Fuß auf den anderen. Nach und nach fanden sich Eltern und Geschwister ein, um die Künste der Kleinen zu begutachten.

Seit gut einem Jahr arbeitet Tanzpädagogin Sarah Schneider mit den Kindern, um ihre Lust an der Bewegung zu wecken und der Bewegung Ausdruck zu verleihen. Die Mädchen kreierten mit bunten Schals ihre Tänze, die Jungen zeigten ihre Beweglichkeit an der Sportbank. Auch Tiere - Mäuse, Füchse, Vögel, Rehe und Hasen - stellten die Kinder mit selbst gebastelten Utensilien dar und interpretierten sie musikalisch und tänzerisch.

"Bildung fängt im Kindergarten an", betonte Kita-Leiterin Gabi Gratze bei der Begrüßung. Neben dem Tanzprojekt wird ein Waldprojekt angeboten, in dem die Kleinen mit einem Naturpädagogen in den Wald gehen und hier die Bekanntschaft mit heimischen Tieren machen können.

Wichtig beim Tanzprojekt war Sarah Schneider, dass die Kinder in kein Korsett gezwängt wurden, sondern ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen konnten und ihrem eigenen Gefühl nach tanzen sollten. "Ich arbeite momentan mit drei Kindergärten zusammen, in denen ich tanzpädagogisch unterrichte. Die Arbeit mit den Kindern ist toll!". Auffällig sei allerdings, dass viele Kinder unruhig sind, angetrieben vom immer hektischer werdenen Leben. Auch merke sie, ob die Kinder sich zu Hause bewegen oder ihre Freizeit lieber vor dem Fernseher verbringen.

Möglich machte das Tanzprojekt der Förderverein Lübecker Kindertagesstätten, dessen ers-

ter Vorsitzender, Professor Hans Arnold, die Aufführung gemeinsam mit seiner Frau sichtlich stolz verfolgte.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de