Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 16. Dezember 2017

Ausgabe vom 04. August 2009

Autor: Gregor Voht

Konzept gegen Armut

BfL - Bürger für Lübeck

Konzept gegen Armut
Im Sozialausschuss wurde beschlossen, ein "Konzept zur Bekämpfung der Armut" zu erstellen. Dieser Antrag der CDU-Fraktion sieht vor, dass ein Konzept mit Handlungsempfehlungen zur Bekämpfung der Armut in Lübeck vorgelegt werden soll. Für die Erstellung soll die Verwaltung eine Steuerungsgruppe bilden, die durch Arbeitskreise bestehend aus Politik, Verwaltung, Vereinen und Verbänden sowie der ARGE unterstützt wird. Basis für die Arbeit sollen vor allem der Armuts- und Sozialbericht, die Konzepte "Leben und Wohnen im Alter" und "Aufwachsen in Lübeck" sein. Die Bürger für Lübeck begrüßen diesen Vorstoß. Anstatt - wie es in Lübeck zu oft passiert ist - mit Gutmenschenmentalität nicht vorhandenes Geld zu verteilen, soll nun der Weg eines konzeptgesteuerten Vorgehens beschritten werden. Ein unkoordiniertes Nebeneinander der für sich meist sinnvollen Einzelmaßnahmen zu verhindern, ist ein zentrales Anliegen der Bürger für Lübeck-Politik auf allen Themengebieten. Im sehr wichtigen Feld der Armutsbekämpfung wird nun der Grundstein dafür gelegt, dass den Betroffenen möglichst effizient geholfen werden kann. Ein wichtiger Bestandteil des zu erarbeitenden Konzeptes, muss nach Ansicht der BfL eine Strategie zum Umgang mit Arbeitslosigkeit und schlecht bezahlter Arbeit sein. BfL sieht Ansätze u.a. in besser auf den Arbeitsmarkt ausgerichteten Umschulung und einer effizienteren Vermittlung von Arbeitsplätzen. Der Sozialausschuss hat vor der Sommerpause mit den Stimmen von CDU, SPD und BfL einen wichtigen Prozess angestoßen, der nun durch alle Beteiligten mit Leben gefüllt werden muss.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de