Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 18. August 2009

Tägliche Platzkontrolle im Drägerpark

Spielzeugautos, Plastikbesteck, Schmierereien - Alltag im Grünen

Kürzlich wurde die Rutschenbastion auf dem Wasserspielplatz im Drägerpark eingeweiht. Passanten fürchteten sich nun um die Sicherheit der spielenden Kinder, vermuteten Spritzen Drogenabhängiger am Spielgerät.

Andreas Braeger vom Bereich Stadtgrün gibt Entwarnung: "Es ist bekannt, dass man in Lübeck an einigen Stellen Drogenbesteck finden kann. Eine Häufung am Wasserspielplatz Drägerpark ist mir nicht bekannt." Selbst wenn dort einmal gefährliche Gegenstände herumlägen, seien diese entsorgt, bevor die ersten Kinder anrücken: "Gerade wegen der Wasserfläche wird dieser Spielplatz sieben Tage die Woche früh morgens kontrolliert und gesäubert."

Und tatsächlich. Montag, 6.43 Uhr rückt ein grüner Pritschenwagen mit drei Mann Besatzung auf dem Spielplatz an. "Becken sauber machen, denn neun Uhr kommt hier das Frischwasser, Geräte kontrollieren und Umgebung säubern", steht auf dem Plan von Gärtner Jörg Bahlmann und seinem Team. Seit 1991 ist der 40-Jährige in diesem Bereich tätig: "Wir haben hier seit Jahren keine Spritzen mehr gefunden", erklärt er. "Aber Folie liegt hier rum, da wird Gras geraucht." Vieles werde dramatisiert, man finde vielleicht mal ein paar Glasscherben oder Plastikbesteck. "Aber das ist ja `nen Witz", beschwichtigt er und zeigt, was an diesem Morgen auf dem Spielplatz rumliegt. "Ein Plastikmesser, Kinderschuhe und Müll." Später fischt er noch ein rotes Spielzeugauto aus dem Wasserbecken. Ganz normal, wenn am Tag zuvor getollt, getobt, geplanscht und gespielt wurde.

"Bis zehn Uhr haben wir hier immer zu tun. Über drei Stunden lang, jeden Tag in der Woche, von Mai bis Anfang September." Da komme einiges zusammen an Schuhen, Spielzeug, Abfall, Windeln und Einkaufswägen. Und das seit 1977, denn in diesem Jahr schrieb die Hansestadt die tägliche Kur für den mit am stärksten Besuchten Spielplatz vor.

Bei Fragen, Problemen oder für Informationen rund um Lübecks 232 Kinderspielplätze, 23 Ballspielplätze, 14 Kindertagesstätten und 62 Schulhöfe mit Spielgeräten in städtischer Verantwortung: beim Bereich Stadtgrün und Friedhöfe oder der Spielplatzhotline Telefon 0451/122-6733 melden.

fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de