Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 01. September 2009

Handeln statt reden!

Autor: Thomas Schalies

FDP

Die Anwohner des Ortsteils Groß Steinrade leiden zunehmend unter dem Verkehrslärm und der immer stärker werdenden Verkehrsdichte und insbesondere dem Schwerlastverkehr. Die Hauptklagen der Anwohner sind Gefährdung der Fußgänger auf den Banketten, Erschütterungen der Gebäude und Zunahme der Schäden an den Häusern und die Zunahme der Straßenschäden, des Lärms und der Feinstaubbelastung (vgl. FDP-Fraktionsbeitrag in der Lübecker Stadtzeitung Nr. 590 vom 5. Mai 2009). Wir haben Verständnis für die Probleme der Anwohner Groß Steinrades. Seit mehr als sieben Jahren soll die Umgehungsstraße K 13 kommen. Aber bisher waren alle Versprechen nur heiße Luft! Wir meinen, jetzt muss gehandelt werden: Die FDP-Fraktion wird in der nächsten Bürgerschaftssitzung die Verwaltung per Antrag auffordern, ein Durchfahrverbot für den Schwerlastverkehr zu prüfen und der Bürgerschaft umgehend zu berichten. Apropos "prüfen": Die Kollegen der BfL-Fraktion verteidigen sich in der Stadtzeitung vom 11.08.2009 gegen den (berechtigten) Vorwurf, anstehende Investitionen durch fehlende Entscheidungsfreude auf die lange Bank zu schieben. Die Anhänger des "großen Plans" nennen als ein Beispiel für Themen, deren Abarbeitung Zeit erfordere, ausgerechnet den Tierpark. Man reibt sich verwundert die Augen: Gerade die BfL-Fraktion - allen voran Astrid Stadthaus-Panissie - hatte doch immer (wie wir Liberalen auch) zügige Entscheidungen zugunsten des Tierparkinvestors gefordert und der Verwaltung sowie "Rot-Rot-Grün" eine Hinhalte-Taktik vorgeworfen!

V.i.S.d.P.: Thomas Schalies

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de