Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 01. September 2009

Bürgerengagement und Ehrenamt

Autor: Matthias David Kramer

BfL - Bürger für Lübeck

Gemeinsinn, Solidarität und Ehrenamt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Gerade in finanziell schwierigen Zeiten müssen wir uns wieder auf diese Werte besinnen und verstärkt Verantwortung für unser Gemeinwesen übernehmen. Bereits seit der Hansezeit ist solidarischer Bürgergeist in Lübeck gelebte Tradition. Hierauf können wir stolz sein und diese Werte müssen wir in unserer heutigen Zeit mehr denn je mit Leben füllen. Hierzu brauchen wir die Ini-tiative und das Engagement von möglichst vielen Lübecker Bürgern, die sich gegenseitig unterstützen, unser Gemeinwesen fördern und so unsere Gesellschaft lebenswerter machen. Als wegweisende soziale, kulturelle oder sportliche Projekte bürgerlichen Gemeinsinns und als Ausdruck gelebter Solidarität seien hier exemplarisch genannt: das Agape-Haus von Friederike Garbe, der Förderverein zum Erhalt der his-torischen Badeanstalt Krähenteich, die Lübecker Tafel, der Förderverein Lübecker Kindertagesstätten mit Prof. Dr. Hans Arnold, der Lübecker Regatta-Verein von Henry Klüssendorff, der Verein Rettet die Passat oder die Bürgerinitiative Rettet Lübeck. Jede Form der Zusammenarbeit und des ehrenamtlichen Engagements ist wertvoll und zählt, ob im Großen oder im Kleinen, öffentlich oder verborgen, jedoch immer im Sinne eines Satzes von John F. Kennedy: "Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst." Jedem in diesem Sinn engagierten Bürger müssen wir daher für die uneigennützige Arbeit dankbar sein und Anerkennung zollen und jedes weitere Engagement als ein wertvolles Geschenk betrachten.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de