Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 15. September 2009

Per Rikscha durch die Altstadt

Lübecker BUNT

Mit Freude lasen wir im Programmheft der 9. Lübecker Museumsnacht, dass uns Lübecks erster und bis jetzt noch einziger Rikscha-Fahrer Hans-Heinrich Mangels kostenlos von einem zum nächsten Museum in der Lübecker Altstadt fahren würde. Eine sympathische und freundliche Zugabe der Organisatoren. Vielen Dank dafür! Die Idee ist so gut, dass sie unserer Meinung nach aufs ganze Jahr ausgeweitet werden sollte. Die Museums-Kombi-Karte "Rikscha" würde nicht nur für unsere Touristen die Krönung eines jeden Museumsbesuchs darstellen. Umweltfreundliche Fortbewegung auf der Altstadtinsel von einem Museumseingang zum nächsten: In beschaulicher, leiser und gut gefederter Fahrt erleben die Fahrgäste an frischer Luft das wunderschöne Freilichtmuseum Lübeck. Die original chine- sische Rikscha in traditioneller Bauart, extragefedert und TÜV-geprüft, bietet eine unverstellte, freie und direkte Erfahrung der Altstadt. In beschaulicher Ruhe haben die Mitfahrer die Möglichkeit auch verborgene Winkel und für andere Fahrzeuge gesperrte Gassen zu entdecken. Anhalten und Aussteigen ist hier ganz individuell und spontan möglich. BUNT ist der Ansicht, dass diese Fortbewegungsart ein zukunftsweisendes Beispiel für einen gelungenen alternativen Personentransport auf der Altstadtinsel darstellt. Wir freuen uns auf weitere gute Ideen für umweltfreundlichen Verkehr ohne Lärm und Abgase in unserer historischen Innenstadt, damit unser Weltkulturerbe noch einladender und angenehmer wird. Wir werden uns auch in Zukunft in der Bürgerschaft beharrlich für eine autofreie und fahrradfreundliche Innenstadt einsetzen.

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de