Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 29. September 2009

IKEA - Chance für Dänischburg

Autor: Jörn Puhle

SPD

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion sieht in den Plänen zur Ansiedlung eines IKEA - Möbelhauses und zusätzlicher Handelsflächen in Dänischburg eine Riesenchance. Der wirtschaftliche Stillstand vor Ort kann damit endlich überwunden werden. Seit langen Jahren weitgehend brach liegende Flächen können so einer neuen, städtebaulich verträglichen Nutzung zugeführt werden. Die rund 400 Arbeitsplätze, die dabei neu entstehen werden, stärken den Wirtschaftsstandort Lübeck weiter. Die rasche Umsetzung der geplanten Ansiedlung ist eine Herausforderung für Verwaltung und Bürgerschaft, die eine erhebliche gemeinsame Kraftanstrengung von Verwaltung und Politik erforderlich macht. Zahlreiche Fragen, wie zum Beispiel, die nach - der Verkehrserschließung (Straßen, Schiene), dabei muss berücksichtigt werden, dass das Gebäude des ehemaligen Bahnhofes Dänischburg verkauft und einer anderweitigen Nutzung zugeführt wurde (Wildhandel, Holzhof, Übungsräume für Bands), - Fragen des Umwelt- und Lärmschutzes, - nach möglichen Altlasten, - nach möglichen Auswirkungen auf den innerstädtischen Einzelhandel sind im weiteren Verfahren zu klären. Sie müssen intensiv mit allen Beteiligten diskutiert und eine für alle verträgliche Lösung gefunden werden. Deshalb war es wenig hilfreich, dass die CDU aus parteitaktischen Gründen ein "öffentliches Forum" durchgeführt hat. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion spricht lieber mit den Menschen als über sie.

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de