Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 06. Oktober 2009

Eine aufgeräumte Königstraße

Neue Beschilderung soll mehr Attraktivität bringen

Da guckten viele Autofahrer und Lieferanten etwas verdutzt: Die Königstraße wurde vorige Woche an den so genannten "straßenbegleitenden Seitenstreifen" neu beschildert. Zwischen der Wahmstraße und dem Koberg dürfen Autofahrer nur noch von 18 bis 5 Uhr parken; Lieferanten können die Seitenstreifen nur noch von 5 bis 10.30 Uhr zum Ausliefern nutzen. Zwischen 10.30 und 18 Uhr herrscht hier ein absolutes Halteverbot.

Die Stadt nennt Gründe zu dieser Maßnahme: Eine größere Attraktivität der Königstraße und mehr Platz für die Fußgänger. Um diese Resultate zu erreichen, wurden in vergangenen Jahren schon etliche Prüfungen zur Erweiterung der Fußgängerzone und der Sperrung von Straßenabschnitten für den Autoverkehr durchgeführt. Jetzt hat der Bauausschuss entschieden, die Königstraße aufzuräumen. Zudem stehen die Warenauslagen der Geschäfte auf dem Gehweg auf dem Prüfstand - dies soll künftig nicht mehr geduldet werden. So soll gerade zur Adventszeit eine schöne Königstraße präsentiert werden.

Auf Unverständnis trifft die neue Regelung bei den Lieferanten: "Wir sind gekniffen. Was nützt es, uns ab 5 Uhr auf den Seitenstreifen stellen zu können, wenn die Geschäfte erst zwischen 9 und 10 Uhr öffnen und wir sie erst ab dann beliefern können?", fragt ein betroffener Paketzusteller. Der Zeitrahmen sei zu eng bemessen und es bliebe allen Lieferdiensten nur die Möglichkeit, ihren Transporter in einer Seitenstraße wie Hüx- oder Fleischauerstraße abzustellen. "Und so die Gefahr einzugehen, ein Ticket zu kassieren - das wir selbst tragen müssen - oder gar abgeschleppt zu werden".

Vor dem Eingangsbereich der Königspassage ist das Parken künftig verboten, hierfür sorgen die Poller am Fahrbahnrand. Die Fahrradständer wurden auf den Schrangen verlegt. Der Behindertenparkplatz wird nördlich der Einmündung der Dr.-Julius-Leber-Straße in der Königstraße angeboten. Die Kosten der gesamten Beschilderungsaktion beliefen sich auf 1200 Euro. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de