Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. Oktober 2009

Für Erhalt der Winterregelung

CDU

Mit der Umsetzung des Projekts "Mitten in Lübeck", das durch großzügige Beiträge der Possehl-Stiftung eine Umgestaltung der Achse Schrangen-Klingenberg ermöglicht, sind auch einige Entscheidungen zur Verkehrsführung in der Lübecker Innenstadt neu diskutiert worden. Dabei ist als Bestandteil der Entscheidung zur Achsengestaltung auch über ein Verkehrsprojekt entschieden worden, das mit ihr eigentlich nicht viel zu tun hat: Die CDU hat bereits vor einigen Jahren durchgesetzt, dass der Verkehr aus dem Parkhaus "Mitte" auch über Marlesgrube/Obertrave abfließen kann, statt nur über Pferdemarkt/Wallstraße. Wer bisher aus dem Parkhaus in den Nordwesten der Stadt wollte, konnte sich riesige Umwege sparen. Um die Res-taurantmeile Obertrave durch den Verkehr nicht unnötig zu belasten, wurde die Regelung auf die Wintermonate beschränkt - eine sinnvolle, pragmatische Lösung, mit der sowohl die Autofahrer, als auch Gastronomen und Anwohner zufrieden sein konnten. Im Rahmen des Projekts "Mitten in Lübeck" beantragte der Bürgermeis-ter, die Regelung wieder aufzuheben und den abfließenden Verkehr aus dem Parkhaus "Mitte" grundsätzlich nur noch über den Süden der Altstadtinsel abfließen zu lassen. Begründung: Die Lösung habe sich nicht bewährt. Die CDU sieht das anders und hat sowohl im Bauausschuss als auch in der Bürgerschaft die Beibehaltung der Sommer-/ Winterregelung für die Marlesgrube beantragt, war gegen die Stimmen von SPD, Die LINKE, B'90/Die Grünen und BfL aber leider nicht erfolgreich. Die Bürgerschaftsmehrheit hat die Innenstadt damit wieder

etwas verschlossener gemacht.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de