Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 03. November 2009

Nordtangente ist jetzt vollendet

Letzte Bauarbeiten in der Einsiedelstraße abgeschlossen

Die Bauarbeiten in der Einsiedelstraße sind in der vorigen Woche abgeschlossen worden. Damit wäre die sogenannte "Nordtangente", dessen erste Planung bis ins Jahr 1884 zurückreicht vollendet.

Bereits Anfang März 2008 war die zur Nordtangente gehörende Eric-Warburg-Brücke dem Verkehr übergeben worden. Im Dezember 2008 erreichte die Einsiedelstraße für den Kraftfahrzeugverkehr den baulichen Endzustand. Die beauftragten Firmen stellten Anfang Juli 2009 den Einmündungsbereich Josephinenstraße/Einsiedelstraße einschließlich der Anliegerfahrbahn vor den Gebäuden Einsiedelstraße 33 bis 37 fertig. Somit konnte dieser Bereich nach einer mehrwöchigen Vollsperrung wieder für den Kraftfahrzeugverkehr freigegeben werden. Nach jahrelangen Bauarbeiten an der Nordtangente wurde vergangene Woche als letzter Abschnitt die Anliegerfahrbahn vor den Reihenhäusern in der Einsiedelstraße kurz vor der Einmündung der Josephinenstraße fertiggestellt. Bereits seit Mitte Oktober 2009 sind auch die Bauarbeiten an den landseitigen Geh- und Radwegen abgeschlossen. Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten und der Verlegungen der Ver- und Entsorgungsleitungen sind jetzt noch letzte Anpflanzungsarbeiten für das kommende Jahr vorgesehen. Die Gesamtkosten für die rund 1,3 Kilometer lange Nordtangente, die im Jahr 2000 auf ursprünglich rund 72 Millionen Euro veranschlagt waren, werden erst in ein bis zwei Jahren feststehen. Dies hängt von dem Abschluss aller örtlichen Restarbeiten und noch anhängigen Rechtsstreitigkeiten mit verschiedenen Baufirmen ab.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de