Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 06. April 2010

Bürgerentscheid zum Flughafen

Benachrichtigungskarten sind zugangen • Neue Öffnungszeiten der Wahlbüros

Am 25. April findet in der Hansestadt Lübeck der Bürgerentscheid zum Lübecker Flughafen statt. Alle rund 174.000 Lübecker Abstimmungsberechtigten erhielten bis zum 3. April ihre Benachrichtigungskarten durch die Deutsche Post AG.

Wer das zuständige Abstimmungslokal nicht aufsuchen kann oder am Abstimmungstag verreist ist, kann auch – wie bei den allgemeinen Wahlen – durch Briefabstimmung teilnehmen. Darauf weist der Abstimmungsleiter, Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe, hin.

Das zentrale Abstimmungsbüro der Hansestadt Lübeck ist ab dem heutigen Dienstag, 6. April, für Besucher geöffnet. Das Abstimmungsbüro befindet sich wieder im Rathaus, Großer Börsensaal, Eingang Marktseite. Rollstuhlfahrer benutzen bitte den Haupteingang des Rathauses in der Breiten Straße.  Telefonische Auskünfte  sind unter Telefon 0451/122-4040 möglich.

Im Abstimmungsbüro können die Briefabstimmungsunterlagen persönlich – oder gegen Vorlage einer schriftlichen Vollmacht auch für jemand anderen – beantragt werden. Auf Wunsch kann auch gleich an Ort und Stelle abgestimmt werden. Mitzubringen ist neben der Benachrichtigungskarte der Personalausweis oder Reisepass.

Die Öffnungszeiten sind gegenüber den Wahlen im Jahr 2009 leicht geändert: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 16 Uhr, Donnerstag von 10 bis 18 Uhr.

Briefabstimmungsunterlagen werden auch in den Stadtteilbüros Innenstadt, Dr.-Julius-Leber-Straße 46-48, St. Lorenz, Fackenburger Allee 29, Moisling, Moislinger Berg 2, St. Gertrud, Adolf-Ehrtmann-Straße 3, Kücknitz, Kirchplatz 7 A/B und Travemünde, Parkallee 1, ausgegeben. Die Stadtteilbüros sind wie folgt geöffnet: Montags und dienstags 8 bis 14 Uhr, donnerstags 8 bis 18 Uhr und freitags 8 bis 12 Uhr, das Stadtteilbüro in Travemünde nur dienstags von 8 bis 14 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

Auch in den Stadtteilbüros kann gleich abgestimmt werden. Wer keine Gelegenheit hat, die Ausgabestellen persönlich aufzusuchen, kann die Unterlagen auch formlos schriftlich beantragen, z.B. durch einfachen Brief oder Fax (0451/122-4080) an die Hansestadt Lübeck, Wahlen-, 23539 Lübeck, oder E-Mail an wahlen@luebeck.de. Für die Bearbeitung sind unbedingt folgende Angaben nötig: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, ggf. Versandadresse (beispielsweise Urlaubsanschrift) und Unterschrift. Auch die Abstimmungsbenachrichtigung enthält auf der Rückseite einen Antragsvordruck (bitte im verschlossenen, mit 0,55 Euro frankierten Umschlag absenden). Wie zu den allgemeinen Wahlen bietet die Hansestadt Lübeck auch für den Bürgerentscheid als besonderen Service im Internet einen Online-Antrag für die Briefabstimmung an.

Der Antrag kann durch einfachen Klick auf das Logo zum Bürgerentscheid von der Homepage der Hansestadt Lübeck aus unter www.luebeck.de aufgerufen werden. Alternativ gelangt man auch unter http://wahlen.luebeck.de zum Online-Antrag und weiteren Informationen, beispielsweise einem Muster des Abstimmungszettels.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de