Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 13. April 2010

„Ja zum Flughafen“: NEIN

Autor: Jens Schulz

Die Linke

Und wenn sie auch schwach rechnen, ganz auf auf den Kopf gefallen sind sie nicht. „Ja zum Lübecker Flughafen« titelt der Bürgerentscheid, zu dem die BürgerInnen unserer Stadt für den 25. April aufgerufen sind. Das ist klug erdacht von den Betreibern des Entscheids, denn es führt in die Irre. Tatsächlich gibt es nämlich, und gar nicht wenige Menschen mit der Frage, ob und sogar wo man denn abstimmen könne gegen den Flughafenwahn. Wir können es daher gar nicht oft genug sagen: Am 25. April können die LübeckerInnen, und sollen es sogar, mit einem deutlichen NEIN gegen den Ausbau und Weiterbetrieb des Flughafens aus Mitteln des Lübecker Haushalts stimmen. Der Bürgerentscheid am 25. April ist ganz schlicht eine Entscheidung darüber, wer den Flughafen bezahlt. Es gab einen Investor, das war Infratil. Aber dieser Investor hat die Notbremse gezogen und ist ausgestiegen, solange er noch die Möglichkeit hatte, das finanzielle Risiko an die Stadt zurückzugeben. Ein neuer Investor wird schon lange gesucht und findet sich nicht. Für Lübeck bleibt so beides: die laufenden Verluste aus dem Betrieb des Flughafens und die verlorenen Investitionen dann eben noch dazu. Dieses Geld wird aber dringend für andere Dinge gebraucht, für Schulen, Kindergärten und nicht zuletzt für den Kampf gegen die Armut in dieser Stadt. Es gibt daher viele gute Gründe, am 25. April zum Bürgerentscheid zu gehen und sein Kreuz dahin zu setzen wo es hingehört. Vernünftigerweise ist dieses Kreuz beim NEIN der notwendige Strich durch das schlicht imaginäre „Ja zum Flughafen“.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de