Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 16. Dezember 2017

Ausgabe vom 27. April 2010

Nun ist der Winter schuld

Autor: Thomas Rathcke

FDP

Nun ist der Winter schuld an noch mehr Schulden! Jetzt ist es raus! Die Sanierung der Lübecker Straßenschäden, bedingt durch den Winter, kostet die Stadt Lübeck ungefähr 13 Millionen Euro. Leider sind dieses nur die Kosten für die „Instandsetzung“, das heißt, es werden keine „nachhaltige Sanierungsmaßnahmen“ durchgeführt! Die Lübecker FDP appelliert hier an die Bauverwaltung nachhaltig zu handeln! Es macht wenig Sinn, Gelder in kurzfristige Reparaturen zu stecken, um dann später erneut nachbessern zu müssen. Dann lieber eine Maßnahme weniger, dafür aber mit der Straßensanierung langfristig erfolgreich sein. Und die Sanierung der Lübecker Straßen muss nicht zwangsläufig über neue Schulden realisiert werden, so wie dieses von Rot-Rot-Grün gerne behauptet wird. Dieses wäre zu leicht und wohl berechtigterweise auch nicht genehmigungsfähig. Leichter und schneller könnte man dieses Ziel erreichen, wenn nicht, wie von Rot-Rot-Grün beschlossen, z. B. über 100.000 Euro für die Planung einer Stadtbahn ausgegeben werden sollen. Hier haben die vorhandenen Straßen eindeutig Vorrang! Auch ein Sozialticket für den ÖPNV wird auf Kosten der jetzigen Straßenverhältnisse von der Bürgerschaftsmehrheit bevorzugt. Wohlwissend, dass auch die Busse dann weiterhin über schlechte Straßen fahren müssen. Über die weiteren zweifelhaften Ausgaben durch Rot-Rot-Grün mag man nicht weiter nachdenken, während man über Lübecks Straßen holpert.

V.i.S.d.P.: Thomas Schalies

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de