Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 04. Mai 2010

Schmiedestraße: Neugestaltung

Zunächst werden fünf Wochen lang Leitungen verlegt, dann sechs Wochen Vollsperrung

n Am kommenden Montag, dem 10. Mai, wird mit der Neugestaltung der Schmiedestraße begonnen. Bis zum 11. Juni verlegen die Stadtwerke Lübeck Leitungen im Straßenabschnitt zwischen dem Petrikirchhof und der Zufahrt zum Hinterhof des Bekleidungsgeschäfts Rieckmann. Während dieser fünf Wochen kann der Verkehr wie gewohnt, allerdings baustellenbedingt leicht eingeschränkt, weiterhin von der Holstenstraße oder Schüsselbuden die Schmiedestraße in Richtung Klingenberg befahren. Dieser Platz wird, wie mehrfach berichtet, im Zuge des Projekts „mitteninlübeck“ derzeit umgestaltet.

Auch diejenigen, die das Parkhaus in der Schmiedestraße oder das im Haerder-Center ansteuern möchten, können das wie gewohnt tun, allerdings wird die Anfahrt durch eine halbseitige Sperrung auf der westlichen Seite der Schmiedestraße erschwert!

Der 2. Bauabschnitt (BA) startet im Anschluss und betrifft die zwei Wochen bis zum 25. Juni. Während dieser Zeit muss die Schmiedestraße zwischen Holstenstraße und Petrikirchhof komplett gesperrt werden. Denn dann verlegen die Stadtwerke dort in der Fahrbahn die Anschlüsse ihrer Leitungen. Anlieger und Anwohner sowie Gäste des Hotel „Atlantic“ erreichen das Parkhaus „Mitte/Schmiedestraße“ über den Klingenberg und die Umleitungsstrecke. Diese führt von der Holstenstraße über den Kohlmarkt (Durchfahrtsverbot wird dann aufgehoben), die Sandstraße und den Klingenberg zur Schmiedestraße. Diese kann dann bis zur Großen Petersgrube in beide Richtungen befahren werden.

Der 3. BA beginnt am 28. Juni: Erst dann startet der Bereich Verkehr und somit die Hansestadt Lübeck mit „ihrer“ Maßnahme: Die Schmiedestraße ist dann zwischen Holstenstraße und Große Petersgrube komplett gesperrt. Dann wird mit dem eigentlichen Straßenbau begonnen. Vier Wochen lang, bis zum 23. Juli bleibt die Straße im genannten Abschnitt für den Fahrzeugverkehr dicht. Die Umleitungsstrecke ist wie im 2. BA ausgeschildert – einzige Einschränkung: der Verkehr kann nur noch bis zur Großen Petersgrube; das dortige Parkhaus wie auch die übrigen Anwohner bleiben wie bereits im 2. BA erreichbar.

Der 4. BA startet am 26. Juli und dauert drei Wochen bis zum 13. August. Dann kann die Schmiedestraße wieder aus Richtung Holstenstraße/Schüsselbuden befahren werden. Bis zur Großen Petersgrube gilt dann ein Zwei-Richtungsverkehr, so dass auch aus der Schmiedestraße in Richtung Norden und damit in die Holstenstraße abgebogen werden kann. Die Baustelle wandert derweil ein Stück weiter in den Bereich Große Petergrube bis etwa in Höhe des Parkhauses. Der restliche Teil der Schmiedestraße darf nur in Richtung Klingenberg befahren werden.

Ab Montag, 16. August, wird dann bereits umgesetzt, was später – ab Ende November 2010 – ohnehin der Normalzustand ist: Die Schmiedestraße wird kurz hinter der Zufahrt zum Parkhaus komplett gesperrt, weil die Baustelle in den Abschnitt bis zum Klingenberg „wandert“. Die Zufahrt von der Holstenstraße bis zu dieser Sperrung ist möglich. An der Kreuzung am Telekom-Shop wird eine neue Ampel installiert, die den Verkehr aus Richtung Schmiedestraße in die Holstenstraße (nur Abbiegen nach links) steuert.

Dieser BA umfasst 15 Wochen (ab 16. August bis zum 26. November 2010), wovon sieben Wochen die Bauarbeiten am Petrikirchhof betreffen. Die Schmiedestraße im Abschnitt bis zum Parkhaus beziehungsweise Hotel ist im Zwei-Richtungsverkehr befahrbar. Somit wird ab 16. August der „Endzustand“ der Verkehrsführung vorweggenommen, den die Politik auch durch Beschluss abgesegnet hat. Auch das Widmungsverfahren der Straße ist ohne Klagen abgelaufen und lässt nun diese Bau- und Umgestaltungsmaßnahmen zu.

Die Anlieferung der Geschäfte wird während der Baumaßnahme wie folgt geregelt: Im Bereich vor „Sky“, also etwa in Höhe der jetzigen Baustelleneinrichtung an der Sandstraße vor dem Klingenberg, wird eine „Boxengasse“ eingerichtet, über die das Steakhaus („Maredo“), der Sky-Markt sowie das Bekleidungshaus „Rieckmann“ beliefert werden können. Sollte diese Lösung den Verkehr (auch den Busverkehr) zu sehr behindern, so wird diese Lieferzone auf die andere Straßenseite vor das Haerder-Center verlegt.

Die Anwohner und Anlieger des Bereichs Schmiedestraße und Petrikirchhof sind bereits über Handzettel informiert worden. Ihnen wurde die Baumaßnahme nach dem gestrigen Bauausschuss erläutert. Weitere Infos und Kartenmaterial stellt der Bereich Verkehr zudem ins Internet über www.luebeck.de.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de