Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 04. Mai 2010

Mecklenburger Landstraße wird erneuert

300 Meter langer Abschnitt erhält neue Asphaltdecke • Mulde für Regenwasser

n Die Fahrbahn der Mecklenburger Landstraße (K 3) wird bis Ende Mai auf einem rund 300 Meter langen Abschnitt erneuert. Insgesamt wird eine Fläche von insgesamt etwa 1250 Quadratmeter „angefasst“. Es wird das Stück der Straße saniert, der direkt an die Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern grenzt. Neben der Sanierung des maroden Fahrbahnbelags wird im südlichen Seitenstreifen eine Mulde angelegt. Dadurch soll insbesondere das Regenwasser bei sogenannten Starkregenereignissen besser abfließen können. In der Nacht vom 21. auf 22. Mai wird dann die Asphaltdeckschicht eingebaut, also die Straße neu asphaltiert. In dieser Nacht wird die Mecklenburger Landstraße im entsprechenden Bereich vollständig gesperrt. Im Bereich Mecklenburg-Vorpommern und auf dem Priwallvorplatz in Lübeck werden rechtzeitig mehrere Großtafeln aufgebaut, die auf die Vollsperrung aufmerksam machen. Vorrausetzung für die Einhaltung der genannten Termine ist eine günstige Witterung. Bei Regenwetter werden sich die Termine entsprechend verschieben. Der Bereich Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für eventuell auftretende Verkehrsbeeinträchtigungen. Im Herbst 2010 erfolgt abschließend die Ersatzpflanzung von 20 neuen Bäumen. Die vorhandenen Bäume mussten gefällt werden, um ausreichend Platz für die Sickermulde zu erhalten.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de