Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 11. Mai 2010

Neues Online-Familienportal

Aktuelle Informationen für Kinder und Eltern jederzeit abrufbar

Lübecks werdende Eltern, Familien und Jugendliche haben eine neue Adresse für Informationen. Das neue Webangebot www.familie.luebeck.de der Hansestadt Lübeck informiert den Besucher auf mehreren hundert Seiten über aktuelle Projekte, Angebote der Jugendzentren sowie Veranstaltungen.

Jugendsenatorin Annette Borns (SPD) sowie der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Jan Lindenau, stellten den neuen Online-Service vor. Wesentlicher Bestandteil des Webauftritts sind interaktive Datenbanken. Schnell und aktuell lassen sich hier beispielsweise freie Kindergartenplätze, mögliche Kindertagespflegekräfte oder eine Nachmittagsbetreuung recherchieren. Übersichtlich kann man verschiedene Suchfunktionen nutzen und so das Optimum für sein Kind herausfiltern.

Das Gesamtkonzept bringt Behörden, Einrichtungen und Betriebe an Interessierte, die geeignete Informationen im Dienstleistungsportal finden möchten. „Für Nutzer zählen vor allem verständliche Sprache sowie aktuelle und visuell ansprechende Angebote“, betont Jan Lindenau, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. In der Umsetzung sei das ein richtungweisendes Argument, neben der Erstellung von interaktiven Datenbanken gewesen.

Inhalte aus den Bereichen Familie und Soziales wurden thematisch zusammengefasst, so dass Ansprechpartner und Unterstützungen für Familien leicht zu finden sind. Unter dem Jugendserver hat alles seinen Platz gefunden, was auch den jugendlichen Nutzer interessiert: Ferienpass, Jugendzentren, Veranstaltungskalender wie auch ein Materialpool, der eine Auswahl an Ausleihmaterialien für Aktivitäten bereithält.

Angebote für junge Familie erhielten eine eigene Rubrik, ebenso der Familienservice und die Jugendhilfeplanung.

Das Portal ist Ergebnis einer Kooperation zwischen der Kommune, dem Bündnis für Familie in Lübeck und soll Familienfreundlichkeit ausstrahlen. Das neue Familienportal deckt nun den steigenden Informationsbedarf rund um die Familie ab. Ziel ist es, über die Vielzahl von bestehenden Angeboten einen Überblick zu verschaffen und den Zugang zu erleichtern.

Senatorin Annette Borns begrüßt die Entwicklung: „Wir wollen Familien mehr in den Mittelpunkt rücken und Angebote, wie auch Fördermöglichkeiten, transparenter darstellen.“ Man sei auf einem guten Weg, dass Verwaltungsbegriffe für das Verständnis von Bürgerinnen und Bürger weichen.

Die Possehl-Stiftung als Förderer hat für die technische Weiterentwicklung rund 25 000 Euro bereit gestellt. Nach etwa elfmonatiger Vorbereitungszeit ging das innovative Portal online.     fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de