Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 11. Mai 2010

Ergebnis der Seniorenbeiratswahl

Nur ein Fünftel der Senioren beteiligte sich an der Wahl ihrer Interessenvertretung

Bei der diesjährigen Seniorenbeiratswahl, die am 28. April endete und alle fünf Jahre stattfindet, waren 61 053 Lübecker Seniorinnen und Senioren im Alter von 60 und mehr Jahren wahlberechtigt. Exakt 12 563 von ihnen nahmen ihr Wahlrecht wahr. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 20,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt damit erneut unter der der vorangegangenen Wahlen im Jahr 2005 (25,1 Prozent) und 2001 (26,7 Prozent). Dabei steigt der Anteil der Generation 60 plus im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung beständig an. In den aus 21 Mitgliedern bestehenden Seniorenbeirat sind jeweils diejenigen sieben Bewerberinnen und Bewerber gewählt worden, die in ihrem Wahlkreis die meisten Stimmen erhalten haben.

Im Wahlkreis 35 Lübeck-West wurden gewählt: Peter Jugert (459 Stimmen), Edith Pruß (432 Stimmen), Christian Bauersachs (390 Stimmen), Regina Rennfleisch (332 Stimmen), Inge Hennig (330 Stimmen), Klaus-Dieter Zander (307 Stimmen) und Holger Walter (295 Stimmen).

Im Wahlkreis 36 Lübeck-Ost wurden gewählt: Marianne Vibach (841 Stimmen), Dr. Uwe Brockmüller (690 Stimmen), Werner Macziey (685 Stimmen), Jürgen Oldenburg (611 Stimmen), Jürgen Cladow (577 Stimmen), Dr. Gustav Fölsch (507 Stimmen) und Lothar Thabe (317 Stimmen).

Im Wahlkreis 37 Lübeck-Süd wurden gewählt: Manfred Dörnbrack (478 Stimmen), Wolfgang Hollensteiner (422 Stimmen), Hans-Jürgen Driessen (313 Stimmen), Dr. Rolf Tetzlaff-Gahrmann (274 Stimmen), Hans-Joachim Warnck (261 Stimmen), Gerd Maertens (225 Stimmen) und Traute Graubner (191 Stimmen).

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de