Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 11. Mai 2010

Neue Mobilitätskonzepte gesucht

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Lübecker BUNT

Die Mahnung des Bundespräsidenten hallte nicht lange in der Öffentlichkeit wider. Horst Köhlers Kritik an der Bundesregierung und die Ansicht, die Benzinpreise seien eher zu niedrig als zu hoch, schafften es leider nur kurz in die Schlagzeilen. Dabei versucht der erste Mann im Staate seine Finger schon länger in die Wunden der Wohlstandsgesellschaft zu legen. „Wir haben nicht das Recht, die Freiheit unserer Kinder immer stärker einzuschränken“, war einer der Kernsätze, die Köhler schon bei anderen Anlässen gesagt hatte. „Wir müssen rechtzeitig über neue Mobilitätskonzepte nachdenken.“ Damit spricht der Bundespräsident auch die Lokalpolitik an. Denn hier vor Ort liegt der „Öffentliche Raum“, der inzwischen fast komplett der Kraftfahrzeug-Nutzung geopfert wurde. Vielfacher Verzicht ist die Folge. „Wir verzichten auf belebte und lebenswerte Innenstädte und tauschen dafür Einkaufszentren auf ehemals grünen Wiesen ein. Menschen, die an Hauptverkehrsstraßen wohnen, müssen auf Ruhe verzichten, Kinder und Ältere auf Bewegungsfreiheit außerhalb ihrer Wohnung. Und Pendler verzichten auf kostbare Zeit mit Familie und Freunden, während sie mit Tausenden anderen im Stau stehen – gemeinsam allein.“ Und: „Wir bürden unseren Kindern viel auf“, so Köhler. Denn Kinder, die sich nicht mehr sicher im öffentlichen Raum bewegen könnten, verlören nicht nur Bewegung und wertvolle Sozialkontakte, sondern wesentliche Elemente einer gesunden Kindheit – mit Folgen für ihr ganzes Leben. Fazit: In das Thema „Autoverkehr und lebenswerte Innenstädte“ muss Bewegung kommen – ob uns das gefällt oder nicht!

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de