Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 25. Mai 2010

„Jugend musiziert“ in Lübeck

Große Klangwolke der besten Nachwuchsmusiker rückt näher

Vom 21. bis 28. Mai werden Deutschlands beste Nachwuchsmusiker zu Gast in Lübeck sein, um beim 47. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ mit Werken aus sechs Jahrhunderten vor den Jurygremien zu konzertieren und um Punkte und Preise zu spielen.

17.800 Kinder und Jugendliche hatten sich im Januar an den Wettbewerben in 150 Regionen Deutschlands beteiligt, 2.400 von ihnen haben sich, nach erfolgreicher Teilnahme an einem der 16 Landeswettbewerbe, für das Finale in Lübeck qualifiziert. Im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ werden sich erste Bundespreisträger in vier Preisträgerkonzerten mit Ausschnitten aus ihren Wertungsprogrammen der Öffentlichkeit vorstellen. Bundesjugendministerin Kristina Schröder wird das Abschlusskonzert am 27. Mai besuchen.

Viel Musik wird in den acht Tagen in Lübeck zu hören sein und Zuhörer sind jederzeit willkommen, denn alle Wertungsspiele sind öffentlich und kosten keinen Eintritt. Mehr als 20 Institutionen im Altstadtbereich öffnen Musikern und Zuhörern dazu ihre Pforten. Die Solo-Kategorien des diesjährigen Bundeswettbewerbs lauten: Streichinstrumente, Akkordeon, Percussion, Mallets (Vibraphon, Marimbaphon, Xylophon) und Gesang (Pop). Die Ensemble-Kategorien lauten: Duo: Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble, Harfen-Ensemble und „Alte Musik“. Die Wertungsspiele bilden den Kern des Bundeswettbewerbs, große Konzertereignisse machen „Jugend musiziert“ zu einem Festival der Begegnung.

Am Mittwoch, dem 26. Mai  um 20 Uhr, und am Donnerstag, dem 27. Mai um 16 Uhr, stellen sich dann die aktuellen Bundespreisträgerinnen und –preisträger 2010 mit Ausschnitten aus ihren Wettbewerbsprogrammen in vier Preisträgerkonzerten dem Publikum vor. Die Musik- und Kongresshalle Lübeck und das Landeskulturzentrum Salzau laden dazu herzlich ein. Neben den Urkunden, die das Bundesjugendministerium für die Leistungen im Bundeswettbewerb überreicht, stiften Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen hoch dotierte Sonderpreise. Sie werden am Ende des Bundeswettbewerbs im Rahmen eines öffentlichen Festaktes am 28. Mai um 11 Uhr an herausragende Musiker überreicht. Auch dazu herzliche Einladung.

Der Kartenvorverkauf für die Konzerte läuft seit Ende April, Konzertkarten kosten zwölf Euro (ermäßigt acht Euro). Alle Informationen rund um den Wettbewerb und dem Programm sind im Internet unter www.jugend-musiziert.org zu finden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de