Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 25. Mai 2010

Ausstellung „Opfer“ besuchen

Autor: Bruno Böhm

Bürger für Lübeck

Die Bürger für Lübeck hatten in der Februarsitzung der Bürgerschaft beantragt, die vom WEISSEN RING und Studenten der Bauhaus-Universität Weimar konzipierte Wanderausstellung „Opfer“ den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt auch im Lübecker Rathaus zugänglich zu machen. Die rot-rot-grüne Bürgerschaftsmehrheit lehnte dieses Anliegen vehement ab und war nicht einmal zu weiteren Gesprächen im Fachausschuss bereit. Allein der Hartnäckigkeit des WEISSEN RINGES Lübeck, also Detlef Hardt und seinem Team, ist zu verdanken, dass diese Exposition dennoch in den Räumlichkeiten der Staatsanwaltschaft zu sehen ist. Dank auch an den Leitenden Oberstaatsanwalt Heinrich Wille, sein Haus für die auf Jahre ausgebuchte Ausstellung zur Verfügung zu stellen, wie auch dem Leitenden Polizeidirektor Heiko Hüttmann für die kraftvolle Unterstützung. Die Ausstellung behandelt das leidvolle Thema „Opfer“ sowohl mit dem künstlerischen als auch dem wissenschaftlichen Aspekt. Erschütternd sind nicht die Darstellungen selbst, wohl aber die real existierende Gewalt, die allgegenwärtig dahinter steht. Wer sich mit der Thematik beschäftigt, wird sensibilisiert und solidarisiert sich mit dem Opfer. Das ist Ziel der Ausstellung. Nach Ansicht der Exponate kann nicht mehr nachvollzogen werden, warum es im Vorwege soviel politische Empörung gab; diese wirkt konstruiert. Die Bürger für Lübeck empfehlen allen Interessierten, sich selbst ein Bild zu machen: Noch bis zum 28. Mai werktags von 11 bis 16 Uhr kann die Besichtigung erfolgen, als Rahmenprogramm werden auch Themen begleitende Vorträge angeboten.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de