Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 01. Juni 2010

Die Universität retten!

Autorin: Roswitha Kaske

CDU

Dass die Landesregierung es tatsächlich wagen würde, die herausragende medizinische Fakultät in Lübeck zu schließen, hätten wir uns nicht vorstellen können. Wir sind von diesem Ergebnis der Kommission geradezu erschüttert. Ausgerechnet unsere Universität, die in der medizinischen Ausbildung bundesweite Spitzenplätze eingenommen hat, soll den wesentlichen Sparbeitrag in der Hochschulfinanzierung liefern. Hinzu kommt: Kein Standort ist so sehr auf die medizinische Ausbildung angewiesen wie Lübeck. Unsere Stadt verfügt über den einzigen medizintechnologischen Cluster in ganz Norddeutschland. Wenn tatsächlich die beiden medizinischen Studiengänge in unserem Land an einem Ort zusammengelegt werden müssen, dann hat dies ganz eindeutig in Lübeck zu geschehen. Ein in den letzten Jahren entstandener Hochschulstadtteil, das zukünftige Fraunhofer-Institut, zahlreiche Einrichtungen der Biotechnologie und mit dem Lübecker Drägerwerk nicht zuletzt der einzige tatsächliche Global Player des Landes sind darauf angewiesen, dass Forschung und Lehre in unserer Stadt erhalten bleiben.

Für sie bedeutet die Aufgabe der medizinischen Fakultät in Lübeck ein Aderlass, der nicht mehr zu verschmerzen ist. Offenbar waren die häufigen und eigentlich so berechtigten Lobeshymnen der Landesregierung auf die exzellente medizinische Ausbildung in Lübeck in den letzten Jahren lediglich unehrliche Lippenbekenntnisse. Die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft wird sich entschieden gegen den Vorschlag der Landesregierung einsetzen.

Die Universität weiß die Lübecker CDU dauerhaft an ihrer Seite.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de