Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 21. September 2019

Ausgabe vom 04. August 1998

Neue Toiletten an zentraler Stelle

Zwei hochmoderne WC-Häuschen wurden in Betrieb genommen

0360201.gif
NGA-Geschäftsführer Jürgen Lotzin (li.) und Reinhardt Stuhr von den Entsorgungsbetrieben vor dem neuen Toilettenhäuschen bei der Muk ; Foto: M. Langentepe

Am vergangenen Freitag sind die beiden hochmodernen Toilettenanlagen im Bereich des Busparkplatzes an der MuK sowie an der Kanalstraße in Höhe Klughafenbrücke in Betrieb genommen worden. Die beiden WC-Häuschen wurden im Auftrag der Nordwestdeutschen Gesellschaft für Außenwerbung mbH (NGA) errichtet - und von ihr auch bezahlt. Jürgen Lotzin, NGA-Geschäftsstellenleiter, gab die jeweils über
200 000 Mark teuren Bedürfnisanstalten für die öffentliche Benutzung frei.

Der Bau der Toiletten ist Teil des Projekts StadtPflege. Dieses hat Bürgermeister Michael Bouteiller im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Die NGA, langjähriger Werbepartner der Hansestadt Lübeck, erklärte sich bereit, nicht nur die Baukosten zu übernehmen, sondern ebenfalls die laufenden Ausgaben für Verbrauch und Instandhaltung.

WCs sind behindertengerecht

Im Gegenzug für ihr Engagement wurde der Firma das Recht eingeräumt, an acht bis zehn Standorten sogenannte City-Light-Boards zu errichten. In diesen Werbetafeln mit hinterleuchteten Reklameflächen werden abwechselnd drei verschiedene Werbebotschaften gezeigt, wobei die Stadt jeweils eine dieser Seiten erhält. Darauf können beispielsweise Angebote der städtischen Gesellschaften, etwa Veranstaltungen in der MuK, beworben werden.

Derzeit ist die Aufstellung der City-Light-Boards in der Genehmigungsphase. Noch 1998 sollen sie installiert werden, kündigte Lotzin an.

Die WC-Anlagen entsprechen der neuesten Norm und sind behindertengerecht. Rollstuhlfahrer können sie problemlos nutzen. Die Toiletten lassen sich halbautomatisch reinigen. Sie wurden mit "vandalismushemmenden Teilen", beispielsweise Edelstahlwaschbecken, versehen, erklärte Lotzin. Die Benutzung der Toiletten kostet 50 Pfennig, die des Pissoirs ist unentgeltlich.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de