Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 08. Juni 2010

Mit Zähnen und Klauen für die Uni

BUNT

Das wichtigste Thema, das in den kommenden Wochen und Monaten Lübeck umtreiben sollte, ist das von einer verantwortungslosen schwarz-gelben Landesregierung angekündigte Aus für die Mediziner-Ausbildung. Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bevölkerung müssen hier beharrlich zusammenwirken, um diesen unseligen Beschluss noch zu kippen. Da die endgültige Entscheidung erst im Dezember fallen soll, befürchten wir ein Erlahmen des Widerstands in Lübeck – ein Effekt, auf den möglicherweise auch Kiel setzt. Lübeck seine kleine, aber renommierte Universität zu nehmen, wäre für die Hansestadt besonders fatal. Denn der Wegfall der Medizinerausbildung würde langfristig das gesamte akademische Leben an der Trave lahm legen und eine Bedrohung für den Medizintechnik- und Forschungsstandort darstellen. Die Folgen für Lübecks Stadtleben, Kultur und Attraktivität als Wohnort wären tiefgreifend und ein verhängnisvoller Rückschritt. Denn nachdem Jahrhunderte lang der Wert einer akademischen Einrichtung in Lübeck gering geschätzt wurde und die stadtbestimmenden Kaufleute für eine Universität nichts übrig hatten, haben andere Städte – wie Greifswald und Rostock – sich Ansehen und Wohlstand gesichert, indem sie frühzeitig Hochschulen in ihren Stadtmauern aufbauten. Lübeck gelang erst vor rund 40 Jahren ein Umdenken – leider viel zu spät, um noch eine Voll-Universität mit allen Fakultäten aufbauen zu können. Um so wichtiger ist jetzt, das Vorhandene zu schützen und Kiel klarzumachen, dass wir hier keinen Spaß verstehen und Lübeck als Universitätsstadt mit Zähnen und Klauen verteidigen werden.

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm, Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de