Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 22. Juni 2010

Stadtteilfest „Alles Aegidien“

Drei Religionen feiern gemeinsam ein ganzes Wochenende lang

Das hat es in Lübeck noch nicht gegeben: Ein Stadtteilfest, an dem sich drei Religionen beteiligen. Von Sonnabend, dem 3. Juli, 11 bis 22.45 Uhr, bis Sonntag, dem 4. Juli, 10 bis 17 Uhr, wird im Aegidienviertel gemeinsam mit der St. Aegidien-Kirche, der Moschee und der Synagoge gefeiert. Damit soll gezeigt werden, wie „im schönsten Dorf der Stadt“ (so Pastor Frank Lotichius) die Kulturen gemeinsam leben.

An dem Wochenende erstreckt sich das Festareal von der Aegidienstraße über die Schildstraße, dem Pergamentmachergang und der St. Annen-Straße bis hin zum Krähenteichbad.

„Das Fest soll ein fröhliches Nachbarschaftsfest sein für alle, die hier wohnen oder arbeiten“, erklärt Pastor Frank Lotichius. Im Aegidienviertel herrsche eine große Dichte an tollen Einrichtungen und er freue sich, dass der Kontakt zur muslimischen und jüdischen Gemeinde im Laufe der Zeit gewachsen sei. Der Gesamtetat des Festes beträgt rund 8.000 Euro. Der Betrag konnte durch Spenden des Vereins Frau und Kultur, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung, der Possehl-Stiftung, der Kirchengemeinde St. Aegidien, Kucht & Grasse Steuerberater sowie der drei Lübecker Freimaurerlogen erbracht werden.

Geben wird es im Aegidienviertel viel Musik, einen Handwerkermarkt, sowie Spaß- und Mitmach-Aktionen. Die Moschee im Pergamentmachergang öffnet ihre Tore für zwei Tage und auch die jüdische Gemeinde wird sich, trotz eines offiziellen Trauertages, am Sonntag mit einem Tag der offenen Tür und Führungen durch die Synagoge beteiligen

Am 3. Juli gibt es zur gemeinsamen Eröffungen um 11 Uhr eine Feier vor der Moschee. Im direkten Anschluss wird die Band „Bluesm@il“ aus Lübeck, Gewinner des Publikumpreises der German Blues Challenge 2009, auf der Südbühne der Aegidienkirche spielen.

Am weiteren Programm beteiligen sich unter anderem die Musikschule „Musique Za-Za“, Gerswintha Kirstein mit „Märchen unterm Birnbaum (am 3. Juli von 15 bis 17 Uhr im Garten des Kulturamtes, Schildstraße),  die Marli-Band (am 3. Juli von 17 bis 18 Uhr im Marli-Café), das „Wilma Vokal & Christophl Piano“ mit Liedern der 20er Jahre (3. Juli von 18 bis 19 Uhr im Marli-Café), die Salsa-Band „Sol Latinos“ (3. Juli von 18 bis 22 Uhr im Krähenteichbad mit anschließendem Feuerwerk um 22.45 Uhr), die Band „Trave Town + Revival“

(4. Juli, 11.30 bis 13.30 Uhr im Aegidienhof) sowie das „Lutz Elias-Cassel und die Massel Klezmorim“ (am 4. Juli von 14 bis 16 Uhr im Festsaal des Logenhauses).

Leckereien gibt es über das gesamte Festgebiet verteilt und es werden unterschiedliche Vorführungen und Tage der offenen Tür geboten, zum Beispiel von ProFamilia, Galerie Defacto, St. Annen-Museum und St. Annen-Café, die drei Freimaurerlogen, das Modehaus Maßlos, der Wein- und Delikatessenhandel Tilicke, das MarliCafé und dem Krähenteichbad e.V.

Der „Kibbel-Kabbel“-Verein infomiert ebenso wie der Contigo Fair Trade-Shop.            msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de