Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 22. Juni 2010

Travemündes Chancen nutzen!

Autor: Thomas Schapke

Bürger für Lübeck

Die unabhängige Wählergemeinschaft „Bürger für Lübeck“ (BfL) gründete vor kurzem in Travemünde ihren ersten Stadtteilverband. Die BfL Travemünde werden sich jetzt noch intensiver, zusammen mit der Fraktion der BfL in der Lübecker Bürgerschaft, für die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Seebades einsetzen. Der Stillstand, der seit Monaten in Travemünde herrscht, muss unverzüglich beendet werden. Das Aqua Top wird entmietet, Fenster zugenagelt und verwahrlost so mit jedem Tag mehr. Ein Zustand, der nicht zu akzeptieren ist. Das Waterfront-Projekt auf dem Priwall dümpelt vor sich hin. Rot-Rot-Grüne Lippenbekenntnisse und leere Versprechungen bringen Lübeck-Travemünde nicht weiter. Auch das Thema Tarife der Priwallfähre ist nicht zufriedenstellend gelöst und sollte noch einmal auf die Tagesordnung. Wir fordern Tarife, die für alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie für Touristen sozial verträglich und akzeptabel sind. Das Rot-Rot-Grüne „Fortschrittsbündnis“ muss endlich begreifen, dass die Wirtschaft und der Tourismus gestärkt und unterstützt werden müssen, statt Entscheidungen zu treffen, die das Gegenteil bewirken. Ein Beispiel hierfür ist die geplante Einführung der Fremdenverkehrsabgabe, oder mit dem anderen Namen der Kulturabgabe. Die Tourismusbranche braucht keine zusätzlichen Abgaben, die dann letztendlich die Touristen und alle Bürgerinnen und Bürger zu zahlen haben. Zum Wohle Travemündes und damit ganz Lübecks ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle gesellschaftlichen Gruppierungen, Verbände, Vereine und Parteien zum Wohle aller Bürger zusammenarbeiten.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de