Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. Juli 2010

30. Hansetag in Pärnu

Delegation aus Lübeck reiste nach Estland • Interessante Eindrücke

Ende Juni fand der 30. Hansetag im estländischen Pärnu statt. Aus Lübeck reiste eine 14-köpfige Delegation an, angeführt von Bürgermeister  Bernd Saxe (SPD). Insgesamt präsentierten sich 43 Hansestädte in Pärnu.

Auch Kultursenatorin Annette Borns reiste mit nach Estland. Sie schwärmt: „Es war wieder eine sehr interessante und aufschlussreiche Reise“. Sie schätze die Hansetage sehr, weil viele Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammen kämen. „Und es war interessant zu sehen, wie die Esten mit der Hansegeschichte umgehen und welches Ansehen Lübeck als Königin der Hanse bei den anderen Hansestädten genießt“, ergänzt die Senatorin. Es sei erstaunlich, wie stark die geschichtliche Bindung ist.

Für Borns sind die Hansestage jedem zu empfehlen, um das Gefühl der gemeinsamen Vergangenheit und auch Zukunft zu erleben. „Die Hansetage sind ein gelebtes Europa!“

Auch Bruno Böhm, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Bürger für Lübeck, weilte in Pärnu. Er sagt: „Für Lübeck sind die Hansetage eine wichtige Aufgabe – unsere Stadt ist die Hanse der Neuzeit, das haben alle Hansestädte im Verbund akzeptiert und gewollt“. Bis 2033 seien die Hansetage bereits vergeben – das zeige großes Interesse und Begeisterung. Auch wollen immer mehr neue Hansestädte in den Städtebund eintreten, dessen Sinn und Zweck es sei, sich gegenseitig wirtschaftlich und touristisch zu unterstützen.

„In Pärnu präsentierten sich nicht nur die Delegationen, sondern es reisten auch Massen an Touristen an“, fährt Böhm fort. Im Hansedorf sei der Lübeck-Stand am meisten belagert worden. Ein Kritikpunkt hat das Bürgerschaftsmitglied allerdings: „Lübeck müsste sich noch mehr in Szene setzen“. Entsprechende Vorschläge werde Böhm unterbreiten.

Noch mehr in Szene setzen kann sich die Königin der Hanse sicher schon auf den nächsten Hansetagen in Karnas. Es folgen Lüneburg (2012), Herford (2013) und im Jahr 2014 Lübeck.

Die Bürgerschaft beschloss in ihrer letzten Sitzung am 2. Juli, dass das Hansemuseum gebaut wird, das in die Hansetage 2014 – je nach Baustand – integriert wird. „Schon jetzt sind alle Hansestädte ganz gespannt auf das Museum“, so Annette Borns. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de