Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. Juli 2010

Wissensstadt ohne Uni geht nicht !

Die Grünen

Als der Wissenschaftsminis­ter meinte, „ohne Uni geht es auch“, klang es nicht nur in Grünen Ohren surrealis-tisch. Mancher empfand es sogar als politischen Sarkasmus. Erst recht, als bekannt wurde, dass das Sparkonzept der Landesregierung eine Bösartigkeit der Kieler Uni-Herren war! Durch ihre Chaos-Politik stehen die verantwortlichen LandespolitikerInnen jetzt vor einem Scherbenhaufen und müssen daraus die politische Lehre ziehen. Auf dem Weg zur Wissensgesellschaft darf man keine Universitäten schließen. Wie sollen sonst Innovationen, neue Unternehmen und zukunftsfähige Arbeitsplätze entstehen? Hohe Aufgabe der Politik müsste u. a. die Unterstützung von Firmengründungen, z.B. in der Medizintechnik und -diagnostik, sein. Diese Unternehmen aber brauchen die wissenschaftliche Kooperation. In einer „Uni-Wüs­te“ gibt es keine Pflänzchen zu gießen und nichts zu ernten. Das Ergebnis der letzten IHK-Umfrage bestätigte diese Auffassung. Der Wissenschafts- und Wirtschaftsminister müsste eigentlich die Synergieeffekte von Wissenschaften und Wirtschaft gut nachvollziehen können. Hier sollte man verstärkt investieren! Die Pro-Uni-Demonstrationen in Kiel und Lübeck und mehr als 130.000 abgegebene Solidaritätsunterschriften haben gezeigt, dass gegen den Willen des Volkes nicht zu regieren ist! Die Uni Lübeck genießt eine breite Unterstützung in der Bevölkerung, in der Wissenschaft international und in der Wirtschaft der Region. Lübeck bleibt eine Wissensstadt mit Universität, das verdanken wir vor allem den phantasievollen Protesten der Studierenden und nicht dieser Landesregierung!

V.i.S.d.P.: Susanne Hilbrecht, Autor: Spyridon Aslanidis

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de