Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 10. August 2010

Ausgezeichnetes Projekt

Das EU-Projekt „Gesundheit und Aktivität in Schulen“ vom Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck und dem Storstrøms Amt in Dänemark wurde vom europäischen Büro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als eines von 33 europäischen Projekten für den Bereich Kindergesundheit und Umwelt als Best-Practice-Modell aufgelistet. Wörtlich heißt es: „Die Beschreibungen können Modelle für die weitere Umsetzung nationaler Aktionspläne zur Verbesserung von Umwelt und Gesundheit der Kinder abgeben.“ Als zuständiger Senator freut sich Sven Schindler „über die gelungene Investition in die Zukunft unserer Kinder“. Projektleiter Dr. Michael Hamschmidt vom Gesundheitsamt erklärt, dass das Projekt „Gesundheit und Aktivität in Schulen“ bereits den „Deutschen Förderpreis Kriminalprävention“ erhalten hat. Evaluiert wurde das Projekt von der Universität zu Lübeck. Die Erkenntnisse dieses Projektes finden Eingang in das Modell „fit und stark plus“. Dieses wird zur Zeit zwischen der Projektverantwortlichen, PD Dr. Angela Roth-Isigkeit von der Universität zu Lübeck, und mehreren städtischen Bereichen mit Unterstützung der Possehl-Stiftung in vielen Lübecker Schulen eingeführt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de