Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 04. August 1998

Lebendige Literatur

Kulturelle Fördervereine in Lübeck (3): Freunde des Buddenbrookhauses

Die Idee wurde vor zehn Jahren geboren, als die erste Etage im Hause Mengstraße 4 frei werden sollte: hier eine Stätte zu schaffen, wo erstmals die Literaten-Brüder Heinrich und Thomas Mann gleichermaßen Unterstützung in ihrer Geburtststadt finden sollten. So gründete sich im April 1989 der Förderverein. Den Bürgerwillen unterstützte der Verleger Charles Coleman mit einer Bürgschaft von 100 000 Mark.

Ziel war es, nicht das "Museale" der Familie Mann aus dem Museum Drägerhaus herüberzuholen, sondern ein Forum zu etablieren, das auf Leben und Werk der beiden großen Schriftsteller hinweist.

Und so haben sich die Förderer sehr in die Gestaltung des Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrums eingeschaltet, wie die Vorsitzende Birgit Morhagen erläutert: "Dann kam die große Stunde:Wir wollten beweisen, daß sich die ständige Ausstellung durch Eintrittsgelder selber trägt." Die Förderer bewiesen es. Allerdings überforderte sie die ehrenamtliche Arbeit. Also wird das Buddenbrookhaus inzwischen von der Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck unter Leitung von Dr. Hans Wißkirchen geführt.

Was das Buddenbrookhaus erwirtschaftet, kommt seiner Arbeit zugute. Es ist ja kein Museum, vielmehr wird Literatur anhand ihrer Autoren an die Bürger weitergegeben. Dabei wird wissenschaftliche Arbeit geleistet, wenden sich Vorträge ebenso wie die ständige Schau und die Sonderausstellungen an das Publikum.

Besonders Interessierte unterstützen die rund 200 Mitglieder des Vereins, greifen dem Mann-Zentrum mit der Anschaffung von Raritäten sowie mit Hard- und Software unter die Arme, damit die Arbeit mit den modernen Büromitteln durchgeführt werden kann.

Wer zu den Förderern gehören will, die das Erbe der beiden Autoren pflegen, wende sich an die neueingerichtete Geschäftsstelle im Buddenbrookhaus.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de