Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 17. August 2010

Parken an der MuK

Nur wenige Pkws nutzten die Parkfläche

Ab Montag, dem 23. August, (nach dem Harley-Weekend), steht der Busparkplatz an der Musik- und Kongresshalle (MuK) wieder als Parkplatz für Reisebusse zur Verfügung. Aufgrund der äußerst geringen Nutzung der Fläche von Pkws hat der Bereich Stadtplanung der Hansestadt Lübeck in Abstimmung mit der Polizei, der KWL und der Straßenverkehrsbehörde die Rücknahme der Nutzung als Pkw-Parkplatz beschlossen. Bereits in der dieser Woche wird die Beschilderung und Einrichtung des Platzes entsprechend geändert. In den ersten Tagen kann es aufgrund des Abbaus des Harley-Weekends noch zu Beeinträchtigungen kommen.

Erhalten bleibt die Reisebus-Halteposition an der MuK: Seit Ende März 2010 können Fahrgäste entlang der Bordkante zum Pkw-Parkplatz aus- beziehungsweise einsteigen. Außerdem wird die zeitlich begrenzte Parkmöglichkeit für Busse am Rande des Platzes von einer Stunde auf zwei Stunden erhöht. Mit dieser Regelung wird auch dem Wunsch der Tourismusbetriebe und der Stadtführer entsprochen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand reichen die vorhandenen städtischen und privaten Angebote an Besucherparkplätzen aus. Für die Adventszeit, die Zeit der größten Parkplatznachfrage, erarbeitet der Bereich Verkehrsplanung zurzeit ein Shuttlekonzept, das dem Fachausschuss zum Herbst 2010 vorgestellt werden soll.

Hintergrund: Ende Januar 2010 schlossen die Parkhäuser im Wehdehof (Karstadt/Vinci und St. Marien) wegen baulicher Mängel. Für die damit entfallenen rund 400 Parkplätze in attraktiver Lage auf der Altstadtinsel suchten Verwaltung und Wirtschaftsvertreter unter Federführung des Bürgermeisters alternative Parkmöglichkeiten. Kurzfristig wurde der Busparkplatz an der MuK (39 Busse) für das alleinige Parken von Pkw (zirka 215 Plätze) ausgewiesen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de