Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 24. August 2010

Hansemuseum bereichert Lübeck

Autorin: Sigrid Bockholdt

Bürger für Lübeck

Überrascht, gleichzeitig aber auch mit Erleichterung, hat die Fraktion der Bürger für Lübeck das Abstimmungsergebnis bei der Verwaltungsvorlage zur Errichtung eines Europäischen Hansemuseums in Lübeck in der Juli-Sitzung der Bürgerschaft zur Kenntnis genommen. Ohne Diskussionen wurde der Beschluss – entgegen den vorherigen Bedenken der SPD und der offenen Kritik bis hin zur Ablehnung der Grünen – einstimmig gefasst. Das weltweit einmalige Museum wird eine attraktive Perle in der besonderen Museumslandschaft Lübecks sein. Die 24 Millionen Investitionskosten werden von der Possehl-Stiftung getragen sowie aus EU-Geldern finanziert. Für ihr außerordentliches Engagement zum Wohle unserer Stadt sei der Possehl-Stiftung bei dieser Gelegenheit herzlich gedankt. Da Lübeck während des gesamten Mittelalters Königin der Hanse war und auch heute noch ist, ist ein anderer Standort als Lübeck für ein Europäisches Hansemuseum nicht denkbar. Hierin wird die Geschichte Lübecks und der Hanse mit modernsten und erprobten Mitteln der Ausstellungskonzeption präsentiert und vermittelt werden. Das Erlebnismuseum spricht gerade die Bürger aller Städte, Regionen und Staaten Europas mit Hanse-Bezug an und wird viele neue Kulturtouristen in die Stadt ziehen. Diese Erweiterung des Kulturangebotes wird zudem auch städtebaulich das Sanierungsgebiet der nördlichen Altstadtinsel aufwerten. Unsere Anstrengungen sollten jetzt einer zügigen Umsetzung gelten, damit wir bei den „Hansetagen der Neuzeit“ im Jahre 2014 in Lübeck das Hansemuseum stolz den Besuchern und Teilnehmern präsentieren können.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de