Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 31. August 2010

Ostseebilder in Kunsthalle

Die schönsten Bilder dieses Sommers verweilen etwas länger in Lübeck: Aufgrund des großen Interesses wird die Sonderausstellung „Karl Schmidt-Rottluff. Ostseebilder“ in der Kunsthalle St. Annen bis zum 12. September, verlängert. Die Kunsthalle St. Annen präsentiert die seit 1951 bis zum Tod des Malers 1976 entstandenen Ostseebilder. Im Museum Behnhaus Drägerhaus, das die frühen Werke des Künstlers zeigt, endet die Ausstellung wie geplant am 5. September. Hier wird bereits die große Herbstausstellung zu Carl Friedrich von Rumohr vorbereitet.

Schmidt-Rottluff zählt zu den Hauptvertretern des deutschen Expressionismus. Er war Gründungsmitglied der Künstlervereinigung „Brücke“ in Dresden. Von Beginn seiner Karriere an reiste er regelmäßig an die Ostsee, nach Alsen, Nidden, Hohwacht, und immer wieder nach Sierksdorf, wo er Menschen und Landschaft mit expressivem Pinselstrich und leuchtenden Farben festhielt. In Kooperation mit dem Brücke-Museum Berlin werden die Motive seiner Ostseereisen in Lübeck gezeigt.

Die Doppelausstellung ist seit dem 13. Juni in Lübeck zu sehen und begrüßte kürzlich die 20.000. Besucherin.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de