Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 28. September 2010

SPD hält bei IKEA Kurs

Autor: Peter Reinhardt

SPD

Lübecks CDU hat sich endgültig als seriöse politische Kraft aus der Lübecker Kommunalpolitik verabschiedet. Sie verweigert sich der politischen Realität und den politischen Diskussionsprozessen in der Stadt. Die CDU ist leider nicht im Film. Nur so ist zu verstehen, dass die führenden CDU-Mannen ständig längst widerlegte Textbausteine aufwärmen und an die Presse verschicken. Wir halten anders als Kubicki und de Jager, die in einem Tarifvertrag eine Privatisierung des UKSH ausschließen und dann nichts Besseres zu tun haben als ein Interessenbekun-dungsverfahren für einen Verkauf des UKSH einzuleiten, unser Wort. Die SPD hat seit mehreren Jahren bei Veranstaltungen vor Ort, in zahlreichen Gesprächen mit allen Beteiligten, aber auch in zahlreichen Pressemitteilungen und Fraktionsbeiträgen in der Stadtzeitung, sich vehement für eine Ansiedlung von IKEA in Dänischburg eingesetzt. Sollten unsere Stellungnahmen in der Fraktionsablage der CDU wider Erwarten verschütt gegangen sein, helfen wir gerne. Die ungeklärten Fragen, wie die Größe des Skandinavian Living Centers, die Frage der Verkehrserschließung oder des Warenangebotes, lassen sich für alle verträglich lösen. Wir freuen uns, dass die schleswig-holsteinische SPD und der Fraktionsvorsitzende Ralf Stegner die Pläne unterstützen. Wir werden dadurch in unserer Einschätzung bestätigt, dass der Standort Dänischburg keine unzumutbare Konkurrenz für das Umland darstellt. IKEA muss und wird kommen. Das kann selbst eine entscheidungs- und politikunfähige Lübecker CDU nicht verhindern.

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de