Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Oktober 2010

Neuer Schulrat mit Visionen

Helge Daugs führt Arbeit von Eckhard Lück weiter

Lehrer sind langweilig? Das war einmal! Dass sie durchaus witzig sein können, bewies Helge Daugs in der vergangenen Woche bei seiner Ernennung zum neuen Schulrat im Audienzsaal des Rathauses.

Der Grund- und Hauptschullehrer wird künftig an der Seite von Gustaf Dreier die Schulen Lübecks beaufsichtigen. Im April wurde sein Vorgänger Eckhard Lück verabschiedet – dementsprechend freut sich Schulrat Dreier über die jetzige Verstärkung: „Ich habe Helge Daugs bereits vor 20 Jahren als unkonventionellen Studenten kennen gelernt und heiße ihn herzlich willkommen an Bord“.

Helge Daugs ist soeben 41 Jahre alt geworden, wurde in Rendsburg geboren, lebte mit seinen Eltern in Stuttgart und dann in Lübeck. Neben seinem Studium jobbte er in einer Fast-Food-Kette, spielte Gastrollen am Theater, war Nachtwächter im JAW Eichholz,  arbeitete im Hafen und im Rider’s Café.

Seine Lehrerlaufbahn begann er in Niendorf/Ostholstein, zuletzt war er Schulleiter der Grund- und Hauptschule Ratekau; davor der Grundschule Techau. Daugs lebt mit seiner Lebensgefährtin und zwei kleinen Kindern in Stockelsdorf.

Der neue Schulrat ist überzeugt, gute Schule machen können: „Ich habe den Lehrerberuf unter schlichten Rahmenbedingungen von der Pike auf gelernt“. Das Wichtigste sei für ihn, Kindern mit Wertschätzung, aber auch Regeln und Grenzen zu begegnen. „Dazu kommen Optimismus, Kooperationswille und die beratende Funktion“. Für Daugs sieht eine gute Schulleitung so aus: „Sie fordert heraus und mischt sich ein“.

Begrüßungsworte erhielt Helge Daugs von Schulsenatorin Annette Borns (SPD) und von Gertrud Weinriefer-Hoyer vom Ministerium für Bildung und Frauen Schleswig-Holstein. Annette Borns sagte: „Das Motto heutzutage sollte lauten: Wir machen die Schule passend für die Kinder – nicht die Kinder passend für die Schule“. Es bräuchte Empathie, Liebe und Zuwendung für die Jüngsten.

Daugs, der viele Jahre als Studienleiter für das IQSH in der Lehrerbildung tätig war und einige Schulbücher schrieb, ist jetzt als Dienstvorgesetzter für die Hälfte der Lübecker Grund-, Regional-, Gemeinschafts- und Förderschulen zuständig sein und im Besonderen für die Grundsatzfragen der Regional- und Gemeinschaftsschulen. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de