Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Oktober 2010

CDU gegen Schulschließungen

Autorin: Anette Röttger

CDU

Dass innerhalb der nächsten Jahre auch die Schließung von Schulstandorten unausweichlich sein wird, ist allen Kommunalpolitikern klar. Was wir von der rot-rot-grünen Rathausmehrheit aber einfordern, ist mehr Sensibilität bei der Berücksichtigung der sozialen Wirklichkeit in den Stadtteilen. Verantwortliche Sozialpolitik muss wohnortnahe Bildungseinrichtungen vorhalten. Sie sind insbesondere in strukturschwachen Bereichen wie Moisling und Kücknitz ein Kernelement bei der Heranführung von Kindern an ihre Bildungschancen: Je größer der Anteil bildungsferner Kinder in einem Stadtteil, umso erforderlicher wird eine Bildungsnähe im Wohnumfeld. Die CDU-Fraktion hat in der Bürgerschaft sowohl gegen die Schließung der Mühlenweg-Schule, als auch gegen die Schließung der Schule Moisling gestimmt. Dass die SPD sich am Ende des wie üblich innerparteilichen und alles andere als transparenten Diskussionsprozesses für die Schließung der Schule Moisling entschieden hat, nachdem erst vor Kurzem überparteilich akzeptierte, umfangreiche und teure Sanierungsmaßnahmen die Schule für die Zukunft fit machen sollten, verstehen wir und die Menschen vor Ort nicht. Was die Zukunft der Schule Utkiek in Kücknitz angeht, kann die CDU einen Teilerfolg vorweisen: Unser Antrag, die Schule auch zukünftig zweizügig zu erhalten, ist zumindest nicht abgelehnt, sondern lediglich vertagt worden. Wir werden in den nächsten Wochen deutlich machen, dass wir für den vollständigen Erhalt dieser außergewöhnlich erfolgreichen Schule eintreten. Eine Sensibilisierung für das Thema haben wir bereits erreichen können.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de